„BNE ist vor allem eine Haltungsfrage“

„BNE ist vor allem eine Haltungsfrage“

Wie bekannt ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mittlerweile in Deutschland und wie kann BNE stärker im Bildungssystem verankert werden? Über diese und weitere Fragen sprach Prof. Dr. Gerhard de Haan im Interview mit der Deutschen UNESCO-Kommission. Als wissenschaftlicher Berater des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung und Leiter des Instituts Futur an der Freien Universität Berlin untersuchen er und sein Team in einem Monitoring-Verfahren das Ausmaß und die Qualität der BNE-Aktivitäten in der deutschen Bildungslandschaft.

Weiterlesen

Meldungen

  • 10 Städte gewinnen den UNESCO Learning City Award 2019

    Lebenslanges Lernen. Das ermöglichen die zehn Städte, die 2019 mit dem UNESCO Learning City Award ausgezeichnet wurden. Mit innovativen Ideen und Konzepten tragen sie dazu bei,  Ziel 4 „hochwertige Bildung“ der Globalen Nachhaltigkeitsagenda umzusetzen.

  • 8. Bildungsforum: Digitalisierung und BNE

    Bildung. Digital. Nachhaltig. Der Frage, wie diese drei Begriffe zusammengehen, widmet sich das achte Bildungsforum am 19. März 2019 im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Ein Vortrag sowie drei verschiedene Werkstätten laden die Teilnehmenden dazu ein, sich über den Zusammenhang von Digitalisierung und Bildung für nachhaltige Entwicklung auszutauschen.

  • Forum didacta aktuell: Digitalisierung braucht Gestaltung

    Welchen Chancen und Herausforderungen sieht sich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in einer digitalisierten Welt gegenüber? Diese Frage diskutiert das Forum didacta aktuell: Digitalisierung braucht Gestaltung am 22. Februar 2019 in Köln. Die Deutsche UNESCO-Kommission richtet das Forum in Kooperation mit dem Didacta Verband im Rahmen der Bildungsmesse didacta aus.

  • Sachsen setzt auf BNE für eine zukunftsfähige Bildungslandschaft

    Über 170 Maßnahmen haben Vertreterinnen und Vertreter der sächsischen Landesministerien gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern zur Gestaltung des Bildungssystems erarbeitet. Mit der am 22. Januar verabschiedeten Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung verfolgt Sachsen zudem das Ziel, mit aktuellen Herausforderungen wie etwa dem Lehrkräftemangel, Migration oder Digitalisierung zukunftsfähig umzugehen.

  • 4 Netzstellen, 40 Auszeichnungen: Projekt Nachhaltigkeit

    Noch bis zum 28. Februar läuft die Bewerbungsfrist: Auch in diesem Jahr vergeben die vier regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN)  gemeinsam mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) die Auszeichnung "Projekt Nachhaltigkeit" an Initiativen und Projekte, die sich auf ideenreiche Art und Weise für nachhaltige Entwicklung engagieren.

Klima

Themen

Klima

Das Klima verändert sich. Das hat es immer schon getan. Der Wandel war aber noch nie so rasant wie jetzt.

Netzwerk der Woche

Netzwerk der Woche

Mehr als 80 BNE-Akteure aus Luxembourg, Lorraine, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Wallonie haben sich zum ausgezeichneten Netzwerk Bildungspartner BNE in der Großregion zusammengeschlossen. Lernorte, Dachverbände und Bildungsinstitute vernetzen sich hier grenzüberschreitend und entwickeln gemeinsam BNE-Angebote.

weiterlesen

Ursache

Verlust der biologischen Vielfalt

Wirkung

36
Prozent der in Deutschland einheimischen Tierarten gelten als bedroht. Über 70 Prozent ihrer Lebensräume werden darüber hinaus als gefährdet eingestuft. (Quelle: WWF)

Weltweit

Weltweit

Was geschieht weltweit in Sachen Bildung für nachhaltige Entwicklung? Lesen Sie mehr zum globalen Prozess und internationalen Entwicklungen.

weiterlesen

Termine

Konferenz Bildung macht Zukunft: Lernen für die sozial-ökologische Transformation?
21.02.2019 in Kassel
didacta 2019: Digitalisierung braucht Gestaltung – Bildung für nachhaltige Entwicklung in einer digitalen Welt
22.02.2019 in Köln
Multiplikator*innen für die Bildungsarbeit an Schulen gesucht zu den Themen "Klimaflucht" und "Gesellschaft gestalten"
22.02.2019 in Werl

Grundlagen

Grundlagen

Was ist BNE?

Gemeint ist eine Bildung, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt. Von einem Prinzip der Forstwirtschaft hat sich Nachhaltigkeit zu einem Leitbild für das 21. Jahrhundert entwickelt.

weiterlesen

Bildungs­bereiche

Der Mensch durchläuft in seinem Leben unterschiedliche Bildungsbereiche – angefangen von Frühkindlicher Bildung über Schule bis hin zu Hochschule oder beruflicher Bildung und daneben lernt er in Freizeit und Sozialleben.

weiterlesen

Globale SDGs

Die Vereinten Nationen haben im Herbst 2015 Ziele nachhaltiger Entwicklung für die gesamte Staatengemeinschaft verabschiedet. Integraler Bestandteil ist eine globale Bildungsagenda für die Jahre 2016 bis 2030, für die die UNESCO federführend ist.

weiterlesen

UNESCO-Preis

Nachhaltigkeit an Hochschulen verankern – das ist das Ziel des Sozialunternehmens "rootAbility". Für ihr innovatives "Green Office Model" wurden die Initiatoren mit dem UNESCO-Japan-Preis ausgezeichnet.

weiterlesen

nachhaltig

nachhaltig

handeln

Bildung für nachhaltige Entwicklung – was das eigentlich bedeutet erklären wir im Einstieg. Unter Themen erläutern wir unsere Handlungsfelder hintergründig. Um diese umzusetzen arbeiten wir auf vielen Ebenen und begleiten den Prozess in Deutschland. Besonders wichtig ist die Arbeit der Akteure aus allen Bildungsbereichen. Ausgewählte Lernorte, Netzwerke oder Kommunen erhalten von uns gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Auszeichnung.

Gute Praxis

Gute Praxis

Gute Praxis-Beispiele zu Lernorten, Netzwerken und Kommunen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in hoher Qualität umsetzen.

weiterlesen

Klimahaus Bremerhaven

Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost erwartet die Besuchenden eine Weltreise durch die Klimazonen der Erde auf 11.500m².

Kurzporträt lesen

netzwerk n an Hochschulen

Studierende bringen Akteure aus Lehre, Forschung, Betrieb und Governance zusammen, um Nachhaltigkeit an Hochschulen zu etablieren.

Kurzporträt lesen

 

Akteure auf einen Blick

Akteure auf einen Blick

Wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland umgesetzt wird und welche Akteure dahinter stehen, können Sie in unserer BNE-Landschaft entdecken.

zur Karte

„Die Jugend muss mit dieser Welt noch länger auskommen als die älteren Generationen,

„Die Jugend muss mit dieser Welt noch länger auskommen als die älteren Generationen,

deshalb hat sie im Zusammenhang mit BNE eine besondere Bedeutung. Sie müssen schließlich die Welt gestalten, das können nicht wir für sie machen. Wir müssen ihnen jedoch die Möglichkeit geben, sie selber gestalten zu können und nicht nur reagieren zu müssen auf die Problemlagen, die die Erwachsenenwelt von heute erzeugt hat.“

Nachhall von:

Prof. Dr. Gerhard de Haan, Wissenschaftlicher Berater des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung und Leiter des Instituts Futur an der Freien Universität Berlin