Gesucht: Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

Gesucht: Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

2019 zeichnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) bereits zum vierten Mal Initiativen aus, die Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich umsetzen. Bis zum 30. April 2019 können sich Netzwerke, Lernorte und Kommunen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum ihrer Arbeit stellen, bewerben.

Weiterlesen

Meldungen

  • UNESCO-Monitoring zu SDG 4.7: Neuer Bericht

    Als Koordinator der Globalen Bildungsagenda 2030 unterstützt und begleitet die UNESCO die Verwirklichung des nachhaltigen Entwicklungsziels 4.7. Im Rahmen des internationalen Monitorings ist im Dezember ist ein neuer Bericht erschienen.

  • Neue UNESCO Lehrmaterial-Datenbank zu den SDGs

    Unterrichtsinhalte und Lernaktivitäten für jedes der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG). Mit ihrer neuen Lehrmaterial-Datenbank unterstützt die UNESCO Lehrkräfte weltweit dabei, die SDGs in ihren Unterricht zu integrieren. Sie erscheint begleitend zu der Publikation „Education for Sustainable Development Goals: Learning Objectives“, die Lernziele und Schlüsselkompetenzen für Lernende identifiziert.

  • 8. Sitzung der Nationalen Plattform BNE: Es wird weitergehen

    Bei der achten Sitzung der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung am 13. Dezember 2018 in Berlin ging es vor allem um die Zukunft von BNE in Deutschland. Dazu fasste die Nationale Plattform BNE unter Vorsitz von Staatssekretär Christian Luft aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung den Beschluss: Auch nach dem Ende des aktuellen UNESCO-Weltaktionsprogramms wird die Plattform die Umsetzung des Nationalen Aktionsplan BNE weiter unterstützen.

  • SchulKinoWochen 2019: 17 Ziele – EINE Zukunft

    Auch in diesem Jahr laden die SchulKinoWochen wieder dazu ein, sich mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen zu beschäftigen. Die Filmreihe 17 Ziele – EINE Zukunft richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 und zeigt unter anderem Filme zum Ziel 4: Hochwertige Bildung. Zwei Bundesländern starten bereits im Januar.

     

  • ÖkoKids: Engagierte Kitas in Bayern gesucht

    Das Potential von BNE ist in der frühkindlichen Bildung besonders groß. Zum neunten Mal können sich nun bayerische Kindergärten, Kindertagesstätten und Horte für die Auszeichnung „ÖkoKids – KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“ bewerben. Frist: 8. Februar 2019. 

Klima

Themen

Klima

Das Klima verändert sich. Das hat es immer schon getan. Der Wandel war aber noch nie so rasant wie jetzt.

Lernort der Woche

Lernort der Woche

Wo kommen unsere Lebensmittel eigentlich her? Im ausgezeichneten BNE-Bildungsprogramm GemüseAckerdemie produzieren Kinder und Jugendliche selbst Gemüse und lernen neben landwirtschaftlichen Zusammenhängen auch Kooperationsfähigkeit, Toleranz und Verant-
wortungsbewusstsein auf praktische Weise kennen.

weiterlesen

Ursache

Verlust der biologischen Vielfalt

Wirkung

36
Prozent der in Deutschland einheimischen Tierarten gelten als bedroht. Über 70 Prozent ihrer Lebensräume werden darüber hinaus als gefährdet eingestuft. (Quelle: WWF)

Weltweit

Weltweit

Was geschieht weltweit in Sachen Bildung für nachhaltige Entwicklung? Lesen Sie mehr zum globalen Prozess und internationalen Entwicklungen.

weiterlesen

Termine

Fortbildung "Globales Lernen für alle – Inklusion ist möglich!"
24.01.2019 in Berlin
BUNDjugend Rheinland-Pfalz: Ziel-, Zeit- und Projektmanagement
26.01.2019 in Mainz
ESSEN MACHT… [Klima und Ernährung]
28.01.2019 in Mainz

Grundlagen

Grundlagen

Was ist BNE?

Gemeint ist eine Bildung, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt. Von einem Prinzip der Forstwirtschaft hat sich Nachhaltigkeit zu einem Leitbild für das 21. Jahrhundert entwickelt.

weiterlesen

Bildungs­bereiche

Der Mensch durchläuft in seinem Leben unterschiedliche Bildungsbereiche – angefangen von Frühkindlicher Bildung über Schule bis hin zu Hochschule oder beruflicher Bildung und daneben lernt er in Freizeit und Sozialleben.

weiterlesen

Globale SDGs

Die Vereinten Nationen haben im Herbst 2015 Ziele nachhaltiger Entwicklung für die gesamte Staatengemeinschaft verabschiedet. Integraler Bestandteil ist eine globale Bildungsagenda für die Jahre 2016 bis 2030, für die die UNESCO federführend ist.

weiterlesen

UNESCO-Preis

Nachhaltigkeit an Hochschulen verankern – das ist das Ziel des Sozialunternehmens "rootAbility". Für ihr innovatives "Green Office Model" wurden die Initiatoren mit dem UNESCO-Japan-Preis ausgezeichnet.

weiterlesen

nachhaltig

nachhaltig

handeln

Bildung für nachhaltige Entwicklung – was das eigentlich bedeutet erklären wir im Einstieg. Unter Themen erläutern wir unsere Handlungsfelder hintergründig. Um diese umzusetzen arbeiten wir auf vielen Ebenen und begleiten den Prozess in Deutschland. Besonders wichtig ist die Arbeit der Akteure aus allen Bildungsbereichen. Ausgewählte Lernorte, Netzwerke oder Kommunen erhalten von uns gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Auszeichnung.

Gute Praxis

Gute Praxis

Gute Praxis-Beispiele zu Lernorten, Netzwerken und Kommunen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in hoher Qualität umsetzen.

weiterlesen

Klimahaus Bremerhaven

Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost erwartet die Besuchenden eine Weltreise durch die Klimazonen der Erde auf 11.500m².

Kurzporträt lesen

netzwerk n an Hochschulen

Studierende bringen Akteure aus Lehre, Forschung, Betrieb und Governance zusammen, um Nachhaltigkeit an Hochschulen zu etablieren.

Kurzporträt lesen

 

Akteure auf einen Blick

Akteure auf einen Blick

Wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland umgesetzt wird und welche Akteure dahinter stehen, können Sie in unserer BNE-Landschaft entdecken.

zur Karte

„Die Jugend muss mit dieser Welt noch länger auskommen als die älteren Generationen,

„Die Jugend muss mit dieser Welt noch länger auskommen als die älteren Generationen,

deshalb hat sie im Zusammenhang mit BNE eine besondere Bedeutung. Sie müssen schließlich die Welt gestalten, das können nicht wir für sie machen. Wir müssen ihnen jedoch die Möglichkeit geben, sie selber gestalten zu können und nicht nur reagieren zu müssen auf die Problemlagen, die die Erwachsenenwelt von heute erzeugt hat.“

Nachhall von:

Prof. Dr. Gerhard de Haan, Wissenschaftlicher Berater des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung und Leiter des Instituts Futur an der Freien Universität Berlin