Zielsetzungen & Handlungsfelder

Ziele

UNESCO ist die Abkürzung für:

United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization.

Das ist englische Sprache.     

Die UNESCO ist eine internationale Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur. 

In der UNESCO sind 195 Mitglied-Staaten.

Deutschland ist einer der Mitglied-Staaten.

Ein Ziel der Arbeit der UNESCO ist es,

allen Menschen eine gute Bildung zu ermöglichen.

Sie möchten damit auf der ganzen Welt etwas verändern.

                                               

WAP ist ein Programm der UNESCO.

Alle Mitglied-Staaten der UNESCO unterstützen WAP.

Mitglied-Staaten sind zum Beispiel Deutschland,

Russland und Amerika

Das WAP hat eine Vorstellung:

Es möchte, dass jeder Mensch

     •   durch Lernen etwas erreicht:

         Zum Beispiel einen guten Beruf erlernen.

 

     •   alle Werte  erlernen kann.

         Werte sind zum Beispiel:    

         •     ehrlich zu sein

         •     pünktlich zu sein

     •   Verhaltens-Weisen erlernen kann.

         Verhaltens-Weisen sind zum Beispiel:

         •     friedlich zu sein

         •     freundlich zu sein

     •   Lebens-Stile erlernen kann.

         Lebens-Stil ist zum Beispiel:

         •     auf das Geld zu achte

         •     auf die Umwelt zu achten

Diese Punkte sind wichtig für:

•   eine nach-haltige Zukunft

•   ein gutes Zusammen-Leben

Nach-haltig bedeutet, wenn der Mensch zum Beispiel:

•        nicht mehr Bäume fällt, als neu wachsen können.

•        nicht mehr Fische fängt, als er braucht.

Das Haupt-Ziel der UNESCO ist:

In allen Bereichen der Bildung etwas zu verändern.

Die nach-haltige Entwicklung soll ein Teil der Bildung sein.

Die Abkürzung für die Bildung nach-haltiger Entwicklung ist BNE.
 

Durch BNE lernen die Menschen, welches Verhalten 

welche Folgen

•        für die Umwelt hat

         Zum Beispiel:

         Weniger mit dem Auto zu fahren, damit die Luft besser wird.

•        für das Leben der Menschen hat

         Zum Beispiel:

         Probleme ohne Gewalt zu lösen

Jeder Mensch soll die Möglichkeit haben, zu lernen.

Jeder Mensch soll BNE kennen.

Jeder Mensch soll BNE unterstützen.

Jeder Mensch soll über BNE reden.

WAP möchte diesen Gruppen helfen:

1. Mädchen und Frauen

•   In armen Ländern dürfen sie nicht zur Schule.

•   Sie dürfen nicht lernen.

•   Die UNESCO möchte helfen.

•   BNE soll den Mädchen und Frauen helfen.

•   Mädchen und Frauen sollen auch Lernen können.

•   Mädchen und Frauen sollen die gleichen Rechte haben.

•   Mädchen und Frauen sollen mitreden können.

•   Mädchen und Frauen sollen entscheiden können.

2. Kleine Inseln und kleine und arme Länder

•   Das Wasser steigt immer höher.

•   Die Inseln werden immer kleiner.

•   Das Wetter wird schlimmer durch den Klima-Wandel.

    Klima-Wandel ist die Veränderung des Wetters.

    Die Luft wird zum Beispiel wärmer.

    Es stürmt und regnet mehr.

•   Viele Menschen haben keine Arbeit.

     Es sind viele Jugendliche.

•   Die UNESCO möchte helfen.

    BNE soll den Menschen helfen.

•   Die Menschen sollen besser lernen.

    Die Jugendlichen sollen besser lernen.

•   Geräte sollen zum Beispiel Erdbeben erkennen.

    Dadurch kann man den Menschen schneller helfen.

    Dadurch kann man die Menschen schützen.

•   Roh-Stoffe sollen nach-haltig genutzt werden.

    Roh-Stoffe sind zum Beispiel:

   • Holz

   • Kohle

3. Afrika

•   In Afrika merkt man den Klima-Wandel sehr stark.

    Es ist heißer.

    Es stürmt mehr.

    Es regnet weniger.

    Die Wüste wird größer.

•   Das Wasser der Meere steigt an.

    Das ist eine Gefahr für viele Menschen.

    Sie leben an der Küste.

•   Die UNESCO möchte helfen.

    BNE soll den Menschen helfen.

•   Die Menschen sollen mehr lernen können.

•   Schulen und Gemeinden sollen zusammen-arbeiten.

•   In jedem Gebiet kann es andere Probleme geben.

    BNE soll bei den Problemen helfen.

Hier muss sich etwas verändern:

BNE soll den Menschen helfen.

Es gibt fünf Bereiche:

 

1. Politik

    Politik regelt das Zusammen-Leben der Menschen.
    Politik erstellt Gesetze.

    Die Menschen in der Politik sollen BNE beachten.
    Durch BNE soll es Veränderungen geben.
    Zum Beispiel keine Atom-Kraft

    sondern Wind-Kraft

2. Lern-Umgebung und Lehr-Umgebung

    Lern-Umgebungen sind zum Beispiel: Schulen.
    Lehr-Umgebungen sind zum Beispiel: Maler-Firma.
    Die Menschen sollen BNE beachten.

3. Lehrende

    Lehrende sollen BNE kennen.
    Lehrende sind zum Beispiel: Lehrer und Erzieher.

    Lehrende müssen BNE beachten.
    Lehrende müssen BNE weiter-geben.
    BNE erreicht so mehr Menschen.

 

4. Jugend

    BNE soll die Jugend fördern.

5. Förderung nach-haltiger Entwicklung

    Gemeinden sollen BNE beachten.
    Städte sollen BNE beachten.
    Regionen sollen BNE beachten.
    Länder sollen BNE beachten.