Wettbewerb "Zeig es auf deine Art(envielfalt)“ verlängert

Bis zum 30. November sind Schülerinnen und Schüler vom Bundesumweltministerium (BMU) eingeladen, kreativ die Bedeutung von Natur und ihrer Vielfalt aufzuzeigen, in Form von Postern, Filmen, Bildern, Fotos oder Schulaktionen zu biologischer Vielfalt.

Schmetterling mit normalem Flügel und einem Flügel aus Pflanzen

BMU

Wettbewerb "Zeig es auf deine Art(envielfalt)“ verlängert

Das Bundesumweltministerium (BMU) möchte im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 den Schutz der Natur und ihrer Vielfalt in Europa weiter stärken. Dazu wurde der Wettbewerb "Zeig es auf deine Art(envielfalt)" ins Leben gerufen.

Wettbewerbsbedingungen

Teilnehmen können Gruppen von Schülerinnen und Schülern sowie alle Klassen der Sekundarstufe (Klasse 7 bis 13).

Die Möglichkeiten und Themenauswahl für die Beiträge sind so reichhaltig wie unsere Natur- und Artenvielfalt. Was haltet Ihr für besonders schützenswert, welche Arten oder Ökosysteme sind besonders bedroht oder wie können wir unsere Natur bewahren?

Dreht einen Film, gestaltet ein Poster oder macht ein Foto. Auch Teamarbeit ist gerne gesehen, erstellt zusammen eine Präsentation. In vier Kategorien können die Ergebnisse für den Wettbewerb eingereicht werden: Seid kommunikativ! Schaut kritisch hin! Werdet kreativ! und Arbeitet zusammen!

Es können Beiträge von Schulklassen, AGs und Projektgruppen sowie von Teams ab einer Anzahl von zwei Personen eingereicht werden. Die Teams können innerhalb einer Klasse sowie klassenübergreifend zusammengestellt werden.

Preise und Jury

Aus den Einreichungen werden die besten Beiträge ausgewählt. Die Sieger können sich auf spannende Preise freuen. Der Hauptpreis ist eine Virtual-Reality-Brille für den Unterricht sowie eine Einladung zum virtuellen Austausch mit der Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Weitere Preise sind Fledermausnistkästen für den Schulhof oder Stoffrucksäcke des Bundesumweltministeriums.

Die Sieger wählt die Jury bestehend aus Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Dr. Eckart von Hirschhausen (Arzt, Autor und Botschafter des BMU für biologische Vielfalt) sowie Nora Wacker (Bundesjugendsprecherin der NAJU) aus.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde des Bundesumweltministeriums.

Einsendeschluss ist der 30. November 2020.

Zeigt euer Engagement, seid kreativ und bewerbt euch. Viel Spaß!

Hier können die Wettbewerbsbeiträge hochgeladen werden.

Fragen und Antworten zum Wettbewerb