ESD Okayama Award 2019: Bewerbungsphase gestartet

Der ESD Award der japanischen Stadt Okayama zeichnet Initiativen aus aller Welt aus, die BNE auf lokaler Ebene in herausragender Weise umsetzen. Interessierte Initiativen können sich bis zum 5. Juli 2019 bewerben. Der Preis ist mit 3.000 US-Dollar dotiert.

BNE auf lokaler Ebene

Seit 2015 zeichnet der ESD Okayama Award Initiativen aus aller Welt aus, die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auf lokaler Ebene in herausragender Weise umsetzen. Noch bis zum 5. Juli 2019 können sich interessierte Initiativen für die diesjährige Auszeichnungsrunde bewerben.

Eine Jury aus Vertretern der Stadt Okayama und aus Organisationen, die BNE in Japan und weltweit fördern, verleiht den mit 3.000 US-Dollar dotierten Preis an bis zu zwei Projekte. Am 24. November 2019 findet die Preisverleihung in Okayama statt, bei der die ausgewählten Initiativen ihre Arbeit in einer Präsentation vorstellen dürfen.

Weitere Informationen zur Auszeichnung sowie zum Bewerbungsprozess finden sich auf der Webseite des ESD Okayama Award.

Hintergrund

Als internationaler Keypartner der UNESCO für das Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP BNE) setzt sich die Stadt Okayama für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung auf lokaler Ebene ein. Der ESD Okayama Award dient dabei der Anerkennung von Organisationen, die sich insbesondere lokal für BNE engagieren. Damit verfolgt Okayama das Ziel, ihre Arbeit für eine globale Öffentlichkeit sichtbar zu machen und weiteres Engagement für BNE anzuregen.

Höhepunkte des Weltaktions­programms BNE 2015 bis 2019