Informationsdokument der UNESCO überarbeitet

Zum Start des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP BNE) hat die UNESCO im Jahr 2015 erstmals den sogenannten „UNESCO Global Action Programme Information Folder“ in englischer Sprache veröffentlicht. Das Informationsdokument, das interessante Hintergrundinformationen zum Thema WAP bereithält, wurde nun überarbeitet und im Mai 2018 in neuer Auflage vorgestellt.

Information Folder: UNESCO Global Action Programme on ESD

Das Informationsdokument "Information Folder: UNESCO Global Action Programme on ESD" beschäftigt sich im Abschnitt Basic Reference Documents zunächst mit der Frage, was das WAP BNE eigentlich ist und warum es ins Leben gerufen wurde. Auch die Aichi-Nagoya-Erklärung, die im November 2014 auf der UNESCO-Weltkonferenz Bildung für nachhaltige Entwicklung von 150 Staaten verabschiedet wurde, ist hier zu finden.

Das Kapitel Partner Networks widmet sich den internationalen Partnernetzwerken des Weltaktionsprogramms. Interessierte können hier zum Beispiel erfahren, wie viele Partnernetzwerke es gibt, wer ihre Mitglieder sind und welche Verantwortung sie tragen. Die UNESCO Flagship Projekte werden im Abschnitt Implementing the GAP erstmals vorgestellt, darunter das Projekt „Whole-Institution-Approach gegen den Klimawandel“, an dem sich auch die deutschen UNESCO-Projektschulen beteiligen.

Doch wie weit ist die Umsetzung des Weltaktionsprogramms bisher eigentlich fortgeschritten und welche Ziele wurden erreicht? Im Abschnitt Reviewing the GAP wird erklärt, wie das Weltaktionsprogramm im Jahr 2017 und 2019 evaluiert wird. Auch in Deutschland spielt das Monitoring bei der Umsetzung des WAP eine große Rolle.

Abschließend gibt das Kapitel Visibility and Outreach zum Beispiel Tipps, wie erfolgreiche BNE-Initiativen in die breite Öffentlichkeit getragen werden können und welche Kanäle den Akteuren zur Verfügung stehen. Auch der UNESCO-Japan Prize on ESD und seine Gewinner aus den Jahren 2015 bis 2017 werden vorgestellt.

Zum gesamten Dokument in englischer Sprache gelangen Sie hier.