ESD Okayama Award 2018: Jetzt online abstimmen

Der ESD Okayama Award wird an Projekte weltweit verliehen, die herausragende BNE umsetzen und verankern. Bis zum 16. August 2018 kann jetzt für elf Projekte abgestimmt werden, darunter eines aus Deutschland.

Herausragende BNE-Projekte

Seit 2015 zeichnet das ESD Okayama Award Comittee gemeinsam mit der japanischen Stadt Okayama herausragende BNE-Projekte aus. Der Preis zielt darauf ab, gute BNE Projekte weltweit herauszustellen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) weiter voranzutreiben. Die Auszeichnung wird an BNE-Projekte vergeben, die als globale Vorreiter BNE in die lokalen Gemeinschaften tragen sollen.

In diesem Jahr präsentieren sich elf ausgewählte Projekte mit kurzen Videos und Slide Shows online. Bis zum 16. August 2018 um 10 Uhr kann man sich die Videos und Slide Shows der nominierten Projekte ansehen und hier online abstimmen. Die nominierten Projekte kommen aus Korea, Malaysia, Indonesien, Nepal, Pakistan, Mexiko, Namibia und Japan. Auch ein deutsches Projekt ist in diesem Jahr dabei: Der ausgezeichnete Lernort BBS I Uelzen, der unter anderem als erste Schule in ganz Deutschland den deutschen Nachhaltigkeitskodex in Leitbild und Schulprogramm aufnahm.

Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Online-Votings wird die Jury entscheiden, welche Projekte auszeichnet werden und den diesjährigen ESD Okayama Award erhalten. Der oder die Gewinner erhalten ein Preisgeld von 3000 US-Dollar und werden zu der Award-Verleihung am 27. Oktober 2018 in Okayama eingeladen, bei der sie ihr Projekt in einer Präsentation vorstellen.

Hintergrund

Als internationaler Key Partner der UNESCO für das Weltaktionsprogramm BNE setzt sich die Stadt Okayama für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung auf lokaler Ebene ein. Der ESD Okayama Award dient dabei der Anerkennung von Organisationen, die sich insbesondere lokal für BNE engagieren. Damit verfolgt Okayama das Ziel, ihre Arbeit für eine globale Öffentlichkeit sichtbar zu machen und weiteres Engagement für BNE anzuregen.

Zur Online-Abstimmung