Nachhaltigkeitslotsen und Klimascouts aus Sachsen

Im ländlichen Ostritz an der Neiße werden Kinder und Jugendliche zu Nachhaltigkeitslotsen und Klimascouts, die das Thema Umweltschutz in ihre Schulen, Familien und Gemeinden tragen. Sie nehmen an einer Ausbildung im internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ) in Sachsen nahe der polnischen Grenze teil.

Das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal

Gegründet im Jahr 1992 bietet das Begegnungszentrum jährlich etwa 60 Veranstaltungen rund um das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), für mehr als 2.500 Familien, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, an. Das IBZ wurde bereits in den vergangenen Jahren mehrfach für seine Leistungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes sowie der nachhaltigen Entwicklung prämiert.

BNE erlebbar machen

Das Klimascout-Projekt bietet seit 1998 Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit sich in mehrtägigen Intensivkursen weiterzubilden. Das Programm kombiniert dabei theoretische Lehreinheiten mit Naturerlebnissen. Dafür stehen ein Walderlebnispfad sowie die örtliche Naturschutzstation zur Verfügung. Im Rahmen des Projekts des IBZ wurden bislang 1.100 Jugendliche befähigt, ihr eigenes Verhalten und ihre gesellschaftliche Umgebung positiv zu verändern. Insbesondere wurden hierbei sozial benachteiligte und lernschwache Jugendliche einbezogen, die bislang praktisch kaum von einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) erreicht worden sind. Die geographische Lage in der Nähe der Grenze ist besonders geeignet um Schüler aus Deutschland, Polen und Tschechien zusammenzubringen.

Es ist zudem ein neues Modellprojekt geplant, um Geflüchteten die Tür zu BNE zu öffnen. Die Arbeit mit Menschen aus Syrien, Afghanistan, Afrika oder anderen Ländern verfolgt ein doppeltes Ziel. „Wir wollen sicherstellen, dass sie wissen wie wichtig es ist, die Umwelt zu schützen wenn sie hier leben und dass sie, wenn sie zurückkehren können diese Botschaft mitnehmen“, sagt Georg Salditt.

Von den Jugendlichen wurden im Laufe des Projekts circa 34 Hektar Wald in Deutschland, Polen und Tschechien angepflanzt. Zusätzlich entwickelten und implementierten Jugendliche zahlreiche Teilprojekte zu Umweltthemen, beispielweise Energie- und Wassersparmaßnahmen sowie Abfallvermeidung. In vielen Schulen wurden Umweltbotschafter benannt und die Schüler haben energiesparende Routinen für das Heizen und die Belüftung implementiert. Projektmanager Georg Salditt sagt: „Unsere Botschaft besteht aus zwei Teilen: wir lehren Frieden und Umweltschutz. Wir sind im Herzen Europas gelegen und bringen junge Menschen zusammen, die sonst nicht zusammen kommen und zeigen ihnen, dass wir alle Menschen sind und uns gegenseitig und den Planeten respektieren sollten.“

Als Teil des Projekts lernen die Kinder und Jugendlichen mehr über die Ursachen und Folgen des Klimawandels. Durch Erfolge der Energie- und Wassersparmaßnahmen, sowie die große Zahl gepflanzter Bäume werden die Kinder und Jugendlichen weiter motiviert, sich zu engagieren. Entscheidend ist, dass die Kinder und Jugendlichen auch an Kommunikationsworkshops teilnehmen und lernen wie sie ihre Botschaften im Rathaus oder in der Schule vermitteln. Dass die Transformation direkt vor seinen Augen stattfindet, ist für Georg Salditt einer der zufriedenstellendsten Teile seiner Arbeit: “Es klingt vielleicht verrückt, aber es gibt Schüler, die mir ein oder zwei Jahre nach dem Kurs schreiben und sagen, dass diese fünf Tage ihr Leben beeinflusst haben, nicht nur im Bereich Umweltschutz, sondern auch als menschliche Erfahrung. Einige haben zuvor noch nie jemanden aus einem anderen Land kennengelernt. Und sie haben zusammen Bäume gepflanzt.”

Ein neues Projekt ist bereits in Planung: “Wir arbeiten zurzeit an einem Projekt, um Bienen und Insekten zu schützen. Jeder liebt Honig und Honigbienen, deshalb glauben wir, dass das Projekt erfolgreich sein wird”, sagt Georg Salditt. 

 

Kontakt

Herr Georg Salditt

035823777232

salditt@ibz-marienthal.de

Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal (IBZ)

St. Marienthal 10  02899 Ostritz

03582377230

https://www.ibz-marienthal.de