Online-Workshop "BNE und Gesundheit weltweit"

Am 9. Dezember fand die vierte Veranstaltung der BNE Online-Workshop-Reihe rund um Covid-19 und das neue UNESCO-Programm "BNE 2030" statt.

Schmuckbild

Adobe Stock/Vic Josh

Die Natur versorgt uns mit den wesentlichen Dingen, die wir brauchen, um gesund zu leben: Sauberes Wasser und saubere Luft sind Beispiele für den komplexen Zusammenhang zwischen der Gesundheit des Menschen und der des Planeten. Klimawandel und der Verlust von ökologischer Vielfalt hingegen haben nicht nur Auswirkungen auf den Planeten, sondern machen auch das Auftreten neuer Krankheiten für den Menschen wahrscheinlicher.

Eine Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) kann während und nach der Pandemie zum Aufbau einer nachhaltigeren und gerechteren Welt beitragen, indem sie Wissen, Fähigkeiten, Werte und Einstellungen fördert, die zeigen, wie die Gesundheit von Mensch und Planet zusammenhängen.

Wie die Gesundheit von Mensch und Planet zusammenhängen

Im vierten Online-Workshop [PDF extern | 1,27 MB] diskutierten Moderatorin Joanna Herat (UNESCO) mit BNE-Akteurinnen und Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen und Regionen, wie genau die Gesundheit unseres Planeten mit dem Wohlbefinden der Menschen zusammenhängt und wie BNE dazu beitragen kann, ein Bewusstsein für diese Verflechtungen zu schaffen.

Mit dabei waren David Nabarro, Co-Vorsitzender des Forums zu Klimawandel und Gesundheit und WHO-Sondergesandter für Covid-19, Jeni Miller, Geschäftsführerin der Global Climate und Health Alliance, Bharti Mishra, Lehrkraft an der Shikshiyan School, Zitouni Ould-Dada, stellvertretender Direktor des FAO-Büros für Klimawandel, Biodiversität und Umwelt sowie Shane O'Connor, Bildungsleiter an der Life University. Vibeke Jensen, Direktorin der Abteilung für Frieden und nachhaltige Entwicklung bei der UNESCO, eröffnete die Veranstaltung.

Der Online-Workshop fand am Mittwoch, den 9. Dezember, von 12:30 bis 13:30 Uhr (GMT+1) statt. Er wurde in Zoom organisiert und in englischer Sprache mit Simultanübersetzung auf Französisch und Deutsch durchgeführt. Fragen konnten während des Workshops im Chat oder vor dem Workshop per E-Mail an future.esd@unesco.org gestellt werden.

Ein Live-Stream auf YouTube sowie eine Aufzeichnung im Anschluss an den Workshop wurden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Interessierte konnten sich hier für den Workshop anmelden.

Haben Sie die bisherigen Online-Workshops der Reihe "Die transformative Kraft von BNE – In Zeiten von Covid-19 und darüber hinaus" verpasst?

Am 9. September startete die BNE Online-Workshop-Reihe. Wer nicht dabei sein konnte oder Workshops wie "BNE und die Welt in Zeiten von Covid-19", "BNE in abgelegenen und digitalen Räumen" oder "Jugend, BNE und Resilienz" noch einmal Revue passieren lassen möchte, findet hier die Zusammenfassung und Aufzeichnung der Workshops.