Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung

Erstes Programmtreffen zum Modellversuchsförderschwerpunkt „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung 2015 – 2019“

Am 21. September 2016 fand die erste Programmtagung des aktuellen Förderschwerpunkts „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung (BBnE) 2015-2019“ im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn statt. Mit sechs Millionen Euro fördert das BIBB im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aktuell 12 Verbundprojekte im Rahmen des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung. Aufbauend auf den Ergebnissen des vorherigen BIBB-Förderschwerpunkts „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung 2010–2013“ als Beitrag zur UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung soll es nun primär um die strukturelle Verankerung von nachhaltiger Entwicklung in der beruflichen Bildung gehen.

Neben den Programmverantwortlichen aus dem BIBB und dem BMBF sind die Verbundpartner aus den Modellversuchen von Lüneburg bis München sowie die beiden wissenschaftlichen Begleitungen zur nachhaltigen Entwicklung nun erstmalig zusammengekommen.

Der Fokus lag dabei auf den beiden Förderlinien, in die sich der Förderschwerpunkt mit jeweils sechs Modellversuchen unterteilt:
Förderlinie I: Entwicklung von domänenspezifischen Nachhaltigkeitskompetenzen in kaufmännischen Berufen
Förderlinie II: Nachhaltige Lernorte gestalten

Höhepunkte des Weltaktions­programms BNE 2015 bis 2019