Commitments

Hier finden Sie alle Commitments zum Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung, der mit 130 Zielen und 349 konkreten Handlungsempfehlungen dazu führen soll, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung strukturell in der deutschen Bildungslandschaft verankert wird.


Nutzen Sie unsere Filter, um Ihre Suche beispielsweise auf bestimmte Akteure oder Bildungsbereiche einzugrenzen.


Weitere Informationen zum Einreichen von Commitments erhalten Sie im Informationsblatt.

Autostadt GmbH
Schule

Autostadt GmbH

Der Lernort Autostadt unterstützt als Kooperationspartner ausgewählte UNESCO-Projektschulen dabei, an den jeweiligen Schulen einen umfassenden Transformationsprozess zu nachhaltiger Entwicklung anzustoßen. Die Pilotschulen im Climate Action Project (CAP, 2017-2019) sollen mittels des Whole School Approachs ganzheitlich klimafreundlich umgewandelt werden. Konkret beteiligt sich die Autostadt in Wolfsburg mit der Durchführung von jährlich drei Veranstaltungen für die CAP-Projektschulen (Schüler-Lehrer-Fortbildungen), von denen zwei in der Autostadt und eine im afrikanischen Raum stattfinden. (Schule, Handlungsfeld III, Ziel 1)

Die Autostadt bietet als vom Niedersächsischen Kultusministerium „anerkannter außerschulischer Lernstandort Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Kooperation mit dem Ministerium das Programm Autostadt Partnerschulen an. Schulen aus ganz Niedersachsen wird es ermöglicht, eigene Projektideen zum Thema Mobilität gemeinsam mit den genannten Partnern umzusetzen. Mit der interdisziplinär angelegten Projektarbeit verfolgt die Autostadt das Ziel, den Kompetenzerwerb bei den Teilnehmenden zu fördern und Projekte in eine nachhaltige Struktur zu bringen. Durch gemeinsame regelmäßige Bildungs- und Multiplikatorenveranstaltungen wird der Aufbau eines gemeinsamen BNE- Netzwerkes gestärkt. (Schule, Handlungsfeld I, Ziel 2)

Non-formales und informelles Lernen / Jugend

Autostadt GmbH

Die Autostadt als automobiler Themenpark und außerschulischer Lernstandort BNE bietet auf Grundlage des niedersächsischen Curriculum Mobilität innovative BNE-Angebote zur Unterrichtsergänzung aller Schulformen und Schulstufen, um den Wandel von der traditionellen Verkehrserziehung zu einer alle Schulformen und Klassenstufen umfassenden Mobilitätsbildung zu fördern. Das didaktische Konzept des Lernortes folgt dabei dem Dreiklang „Erleben – Erfahren – Erinnern“. Dessen Ziel ist es, den Lernenden einen persönlichen Zugang zu den Themen Mobilität und Nachhaltigkeit zu ermöglichen und Fragen eine künftige Mobilität betreffend zu erörtern. Die Bildungsarbeit im Lernort Autostadt macht Mobilität für Lehrende und Lernende erlebbar und bringt BNE sukzessive vom Projekt zur Struktur. (Non-formales und informelles Lernen/Jugend)

Der Lernort Autostadt unterstützt die Ausrichtung der BNE-Jugendkonferenz youcoN 2018 und bietet jungen BNE-Akteuren den für die Transformation zu nachhaltiger Entwicklung notwendigen Raum zur wirksamen Beteiligung, Mitsprache und Vernetzung. (Non-formales und informelles Lernen/Jugend, Handlungsfeld I, Ziel 1)