Nachhaltig(keit) vermitteln im Museum. Chancen und Herausforderungen in der Praxis

Museen bieten sich auf vielfältige Weise als Lern- und Experimentierorte für eine Nachhaltige Entwicklung an. Mit ihren Sammlungen, Exponaten und zielgruppenspezifischen Angeboten können dort Nachhaltigkeitsthemen und -ziele erläutert, veranschaulicht sowie diskutiert werden. Aufgabe der musealen Vermittlung ist es, den Dialog zwischen Besucherin und Besucher und Objekt herzustellen. Dabei veranschaulicht sie Inhalte, wirft Fragen auf, provoziert, stimuliert und eröffnet neue Horizonte – alles Ziele und Herangehensweisen, die sich auch bei einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) finden lassen. Dieser besondere Zugang macht Museen zu prädestinierten Diskursräumen für gesellschaftlich relevante Themen der Nachhaltigkeit. In der Veranstaltung werden Beispiele aus verschiedenen Museen vorgestellt und veranschaulicht, wie BNE und Museum erfolgreich zusammengedacht werden können. Die Teilnehmenden setzen sich anschließend in einem praktischen Teil mit den Chancen, Möglichkeiten aber auch Grenzen einer BNE im Museumsbereich auseinander.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

  • Art der Veranstaltung: Online Veranstaltung mit Kurzvorträgen und Praxis-Workshop
  • Format: online
  • Veranstaltungsort:  Zoom
  • Teilnehmerzahl: 60 Personen
  • Weitere Aktivitäten geplant: nein
  • Weitere Informationen: Die Bayerische Museumsakademie

Anmeldung

Auf der Webseite der Bayerischen Museumsakademie können Sie sich zur Veranstaltung anmelden oder sich bei Fragen an phillips@mpz.bayern.de wenden.