ZeitzeicheN Preis 2019 – Jetzt bewerben!

13. Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis

Zum 13. Mal wird im Rahmen des Netzwerk21Camps der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis „ZeitzeicheN“ verliehen. Der Preis würdigt Initiativen, die mit ihrem Engagement zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen und zum Handeln motivieren. Bewerbungen sind noch bis zum 15. August 2019 auf der Webseite des Netzwerk21 möglich.

Der bundesweite Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird 2019, neben den drei bereits bekannten Kategorien, erstmals im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung – außerhalb von Lehrplan und Klassenzimmer vergeben. Hier werden Projekte gewürdigt, die Bewusstsein, Haltungen und Gestaltungskompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung vermitteln und dabei auch neue und ganz unterschiedliche Orte der Ansprache wählen.

Besonders preiswürdig sind BNE-Aktivitäten, die

  • einen ganzheitlichen Bildungsansatz berücksichtigen und dabei nicht nur Lerninhalte, sondern auch Lernmethoden und Lernumgebungen einbeziehen,
  • die entscheidende Rolle von BNE für die Erreichung der SDGs aufgreifen,
  • fach- und themenübergreifende Perspektiven berücksichtigen,
  • BNE in formalen und non-formalen Bildungseinrichtungen als Teil der kommunalen/regionalen BNE-Landschaft etablieren

Die weiteren Preiskategorien sind: „Nachhaltige Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung“, „Nachhaltig produzieren und konsumieren“, „Internationale Partnerschaften“ sowie die Live-Pitch-Kategorie „Zukunftstauglich“ – hier werden Projekte in einem spannenden Live-Vortrag präsentiert und das Publikum stimmt vor Ort über das Gewinnerprojekt ab.

Willkommen sind Bewerbungen von Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Kommunen, zivilgesellschaftlichen Organisationen, gewerblich tätigen Körperschaften, Religionsgemeinschaften und informellen Initiativen oder Privatpersonen. Entscheidend sind unter anderem Innovationsgehalt und Originalität, eine integrierte Herangehensweise sowie Erleb- und Übertragbarkeit der Initiativen.

Preisträger und Nominierte vergangener Jahre

Die Preisträger und Nominierten der vergangenen Jahre veranschaulichen, wie vielfältig die Initiativen aufgestellt sind. Auch Initiativen, die im UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP BNE) von der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgezeichnet wurden, erhielten bereits den ZeitzeicheN Preis:

2017 ging die Auszeichnung in der Kategorie „Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung“ an den World University Service und sein Bildungsangebot „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“. Im Jahr 2018 wurde der BildungsCent e.V. mit dem Projekt „Kurswechsel“ geehrt.