youprOs: Erste Berichte zu BNE-Projekten online

Förderung von jugendlichen BNE-Projekten

Das Jugendforum youpaN, das die Perspektive junger Menschen bei der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans (NAP BNE) einbringt, unterstützt Bildungsprojekte, die die Welt nachhaltiger machen wollen. Interessierte junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren können ihre Ideen über einen Online-Fragebogen einreichen und – bei erfolgreicher Bewerbung – Unterstützung in Form von Projektcoachings, Öffentlichkeitsarbeit und Geld erhalten. Nach Abschluss des Projekts wird auf der Webseite des youpaN ein Bericht veröffentlicht, der das Projekt vorstellt und persönliche Stimmen sowie einige Bilder enthält.

„Wir machen Zukunft!“

Zum Beispiel das Projekt „ThinkTank - Nachhaltigkeit für Alle?“, das sich mit der Problematik auseinandergesetzt hat, dass Angebote und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit oft nur an Jugendliche kommuniziert werden, die bereits politisch gebildet oder aktiv sind. Das Projekt gab jungen Menschen, zum Beispiel aus einem sozio-ökonomisch schwachen Hintergrund oder mit Migrationsgeschichte, den Raum, einen Zugang zum Thema zu finden und kritisch über Nachhaltigkeit zu diskutieren. 

Beim Projekt „Let’s Play Schule“ haben sieben Lehramtsstudierende aus Berlin an einer Grundschule auf Borkum eine Projektwoche zu den globalen Nachhaltigkeitszielen durchgeführt. Dazu bereiteten sie sich innerhalb ihres Studiums ein halbes Jahr lang vor. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer konnten so Praxiserfahrung sammeln – vor allem bei der Unterrichtsgestaltung, bei der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als Leitkriterium eine große Rolle spielte.

Unter dem Projektnamen „Youth & Politics – Verstehen und verändern“ machten sich 21 junge Menschen unterschiedlicher Bildungshintergründe und Herkunft auf, um herauszufinden, wie junge Menschen zu mehr politischem Engagement motiviert werden können. Die jungen Erwachsenen schafften es, Antworten auf die Ausgangsfrage zu finden, daraus Lösungen zu entwickeln und sie soweit auszureifen, dass eine neue, antragsfertige Projektidee entstand.

Das Projekt „BNE für die ganz Kleinen“ fand im Rahmen des Tages der offenen Tür der Stiftung Bildung statt: 23 Kindergartenkinder im Alter von vier bis fünf Jahren erzählten, was sie schon über Nachhaltigkeit wissen und bekamen als kleines Geschenk drei Samentüten: eine für sich selbst und zwei zum Verschenken und anderen erzählen, was man damit für eine nachhaltigere Welt tun kann.

Hintergrund

Weitere Projektberichte werden folgen. Interessierte können hier mehr über die Projekte, genannt youprOs, erfahren. Das Jugendforum youpaN bringt mit seinen 20 Mitgliedern die Perspektive junger Menschen bei der Umsetzung des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung ein.