Wake Up! Global Education Week 2019

Globale Nachhaltigkeitsziele im Fokus

„Wake Up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz!“ Das ist das Motto der diesjährigen Global Education Week, die vom 18. bis 24. November 2019 in ganz Europa stattfindet. Auch in Deutschland können Schulen, Universitäten, lokale Initiativen und Verbände mit einem eigenen Beitrag zum Klimaschutz wie einem Workshop oder einer Ausstellung an der Themenwoche zum Globalen Lernen teilnehmen. Jedes Jahr widmet sich die Global Education Week den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. 2019 stehen drei Ziele im Zentrum: Ziel 13 „Maßnahmen zum Klimaschutz“, Ziel 14 „Leben unter Wasser“ sowie Ziel 15 „Leben an Land“.

Gewohnheiten und Lebensstile überdenken

Auf europäischer Ebene richtet das Nord-Süd-Zentrum des Europarates in Lissabon die Themenwoche aus. Ziel der Initiatoren ist dabei, Globales Lernen als Austausch zwischen Ländern des Südens und des Nordens zu gestalten. Ein nachhaltiger Lebensstil ist ein wesentlicher Schlüssel, um unsere Umwelt zu schützen. Mit dem diesjährigen Thema der Global Education Week rufen sie dazu auf, unsere Gewohnheiten wie etwa das Konsumverhalten zu überdenken und gleichzeitig neue Bildungsmöglichkeiten zu entwickeln. Auch die Ausgezeichneten des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP BNE) beteiligen sich an der Global Education Week: So lädt das ausgezeichnete Netzwerk InnoNet BNE etwa zu der Vorlesung „Keep Cool in the City“ ein. Unter dem Titel „Wie überleben wir den Klimawandel?“ beteiligt sich das ebenfalls ausgezeichnete Netzwerk Nachhaltigkeitszentrum Thüringen in Kooperation mit der Volkshochschule Arnstadt-Ilmenau mit einer Veranstaltungsreihe an der Themenwoche.

Mitmachen

Der World University Service (WUS) organisiert die Themenwoche in Deutschland und sammelt alle deutschen Beiträge zur Global Education Week auf seiner Website. Eine Materialliste erleichtert darüber hinaus den Einstieg in das Thema mit hilfreichen Büchern, Webseiten, Filmen, Unterrichtsmaterialien, Spielen, Organisationen und Projekten. Die europaweite Website zur Themenwoche bietet weitere Informationen und gibt einen Rückblick auf die vergangenen Themenwochen.