UNESCO-Projektschulen in Baden-Württemberg veröffentlichen Jahresschrift

Jahresschrift 2016 berichtet vom Engagement der Teilnehmenden

In der Jahresschrift 2016 berichten die 28 UNESCO-Projektschulen in Baden-Württemberg, wie sie sich auf ganz unterschiedliche Weise für ein Zusammenleben in einer pluralistischen Welt in kultureller Vielfalt einsetzen. Die Projektschulen verteilen sich an insgesamt 22 Standorten auf das gesamte Bundesland. Herausgeber der Jahresschrift ist das Landesministerium für Kultus, Jugend und Sport.

In Deutschland gibt es bundesweit 250 UNESCO-Projektschulen. Sie sind ganz „normale” Schulen, aber mit einer besonderen Schwerpunktsetzung: UNESCO-Projektschulen engagieren sich für eine Kultur des Friedens, für den Schutz der Umwelt, für eine nachhaltige Entwicklung und für einen gerechten Ausgleich zwischen Arm und Reich. Das Schulleben gestalten sie im Sinne des interkulturellen Lernens.

Jeder Schultyp des deutschen Bildungssystems ist im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen vertreten. Die UNESCO-Projektschulen initiieren Partnerschaftsprojekte und internationale Projekttage mit Schulen aus anderen Ländern. Sie führen Seminare, Tagungen und Austauschprogramme durch.  Weltweit sind über 10.000 Schulen in über 180 Ländern Mitglieder des internationalen Netzwerkes der Projektschulen. Das deutsche UNESCO-Projektschulnetz wird vom Auswärtigen Amt und von den Ländern gefördert.