UNESCO-Lehrstuhl HydroChange: Onlinekurse zu Hydrologie

Wie ist das Wasservorkommen auf der Erde verteilt, welche Länder haben den höchsten Verbrauch und wie wandeln sich Gewässer im Laufe der Zeit? Diesen und vielen weiteren Fragen können Interessierte in den Online-Kursen Hydrologie I & II der RWTH Aachen auf den Grund gehen. Die „Massive Open Online Kurse“ wurden vom UNESCO-Lehrstuhl für Hydrologischen Wandel und Wasserressourcen-Management entwickelt und können kostenfrei belegt werden.

Während sich der erste Kurs zunächst mit den Grundlagen von Niederschlagsmessung, Abfluss und Verdunstung beschäftigt, geht es im zweiten Kurs schwerpunktmäßig um ökologische Belange: Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zum Beispiel mehr über die Umweltziele der europäischen Wasserpolitik erfahren oder herausfinden, wie ein ökologischer Wandel in der Wasserwirtschaft ablaufen könnte.

Das Netzwerk der UNESCO-Lehrstühle

Der UNESCO-Lehrstuhl für Hydrologischen Wandel und Wasserressourcen-Management wurde im Sommer 2010 an der RWTH Aachen eingerichtet. Mit den Online-Kursen zur Hydrologie kommt der Lehrstuhl seinem Ziel nach, innovative und adaptive Aus- und Weiterbildungsangebote zu entwickeln und ein Bewusstsein für die Themen Wasserressourcen, hydrologischen und globalen Wandel in der Bevölkerung zu wecken.

Der Lehrstuhl ist einer von 12 UNESCO-Lehrstühlen in Deutschland und mehr als 750 Lehrstühlen weltweit. Das UNITWIN/UNESCO-Lehrstuhlprogramm wurde 1992 eingerichtet, um die Ziele der UNESCO in Bildung und Wissenschaft zu verankern. Die Mitglieder haben sich zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda durch Forschung und Lehre verpflichtet und setzen sich konkret für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ein.