Tag der Umwelt zum Thema Luftverschmutzung

Tief Luft holen

Der 5. Juni ist Tag der Umwelt. 1974 haben die Vereinten Nationen den so genannten World Environment Day ins Leben gerufen, um das Bewusstsein und den Einsatz für den Umweltschutz zu fördern. In diesem Jahr dreht sich dabei alles um die Luft. Als Gastland lädt China Menschen weltweit unter dem Stichwort #BeatAirPollution dazu ein, sich mit einem eigenen Beitrag gegen Luftverschmutzung einzusetzen. Alle, die sich für eine bessere Luftqualität engagieren, können ihre Projekte unter www.worldenvironmentday.global registrieren. So bietet die Seite eine gute Gelegenheit herauszufinden, was weltweit und in der eigenen Stadt am Tag der Umwelt angeboten wird.

BNE-Initiativen für bessere Luftqualität

Mehr als 550 Aktionen sind bereits für den 5. Juni registriert. Darunter etwa ein Café, das Gäste mit wiederverwendbaren Bechern und Tickets für den öffentlichen Nahverkehr mit Sonderpreisen belohnt. Oder ein Unternehmen, das an diesem Tag Schulungen zum Thema Luftverschmutzung für seine Mitarbeitenden anbietet. Ob auf lokaler, nationaler oder globaler Ebene – es gibt viele verschiedene Ideen und Projekte, um die Luftqualität zu verbessern. Auch die von der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgezeichneten BNE-Akteurinnen und Akteure tragen mit ihren Initiativen dazu bei, die Verschmutzung der Luft einzudämmen:

  • Green City e.V.
    Der ausgezeichnete Lernort Green City e.V. in München etwa hat das Ziel, die Stadt umweltfreundlicher und damit lebenswerter zu gestalten. Dazu setzt sich der Verein dafür ein, den motorisierten Individualverkehr und den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu verringern. Mehr über Green City e.V. im Akteursprofil.
     
  • „Wissen 2050“
    Auch das Netzwerk „Wissen 2050“ beim Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) engagiert sich dafür, das Thema „nachhaltige Mobilität“ in der Bildungsarbeit zu stärken. Das Netzwerk stellt Materialien für verschiedene Ausbildungsbereiche und Studiengänge zur Verfügung. Mehr über das Netzwerk im Akteursprofil.