Station der BNE-Tour: „Mit Kindern Zukunft gestalten“

BNE in Kitas umsetzen
Lernorte für die Zukunft, Schülerlabore, Nachhaltigkeits- und Zukunftsthemen. Die BNE-Tour greift viele Themen auf. Am 25.4. 2018 machte sie Station bei der Fachtagung „Mit Kindern Zukunft gestalten – Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kindertageseinrichtungen“ in Kiel. Was haben Kindertagesstätten (Kitas) im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) für Potenziale? Wie müssen sie sich verändern, um zu Lernorten für zukunftsfähiges Denken und Handeln zu werden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. „Es gibt kaum einen besseren Ort als Kindertageseinrichtungen, wenn es um die Sensibilisierung für verantwortliches Handeln und Leben geht“, betont Ralf Thielebein, Geschäftsführer der S.O.F. – Umweltstiftung, „denn Kinder in diesem Alter sind unglaublich neugierig und wissensdurstig. Und die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas haben die Möglichkeit, ihre Bildungsarbeit außerhalb von Vor-gaben aus Lehrplänen kreativ zu gestalten“.

Ein Kita-Garten, der gemeinsam mit den Kindern bewirtschaftet wird, ein einheitliches Getrenntsammelsystem für Abfälle, eine Reparaturwerkstatt oder ein Tauschmarkt für Spielsachen und Kleidung können zukunftsbedeutsame Themen wie Ernährung, Abfallvermeidung oder Konsum in den Alltag der Kita-Kinder integrieren. Sie lernen dadurch Werte und Grundlagen für umweltbewusstes und verantwortliches Handeln. Wenn die Einrichtung auch Nachhaltigkeitsaspekte bei der Bewirtschaftung und Beschaffung berücksichtigt, ist sie auf einem guten Weg zu einem Lernort für nachhaltiges Handeln.

BNE strukturell in Kitas verankern
„Wir müssen unser Bildungssystem so ausrichten, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene das Wissen und die Fähigkeiten erwerben, um auf zukunftsweisende Fragestellungen Antworten zu finden und sich an der Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung beteiligen zu können“, so Walter Hirche, Vorsitzender des Ausschusses Bildung der Deutschen UNESCO-Kommission und internationaler Berater der Nationalen Plattform. Wie wichtig Kommunen, Träger und Verbände von Kitas bei der strukturellen Verankerung von BNE sind, wurde in der Podiumsdiskussion erkennbar, als Birte Koch-Behrendt, Leiterin der DRK Kita Hetlingen in Südholstein betonte, dass viele der Konzepte ohne die Zustimmung des Trägers nicht möglich gewesen wären. Aber auch die Kommunen spielen eine wichtige Rolle - etwa wenn die Initiative für die Einführung von BNE in Kitas von der städtischen Klimaschutzbeauftragten ausgeht.

Zu der ausgebuchten Veranstaltung hatte die S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung gemeinsam mit dem schleswig-holsteinischen Sozialministerium und der Deutschen UNESCO-Kommission eingeladen. Die S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung unterstützt im Rahmen der Bildungsinitiative KITA21 Kitas bei der Umsetzung von Bildungsarbeit zu zukunftsbedeutsamen Themen und zeichnet sie für ihr Engagement BNE aus. Sie plant einen Praxisleitfadens zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kitas, der noch in diesem Jahr erscheinen soll. S.O.F. - Umweltstiftung selbst wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung als Netzwerk ausgezeichnet. Für die aktuelle Auszeichnungsrunde können sich Netzwerke, Lernorte und Kommunen, die BNE erfolgreich ins Zentrum ihrer Arbeit stellen, noch bis zum 15. Mai 2018 bewerben.

Die BNE-Tour
Der Nationale Aktionsplan BNE tourt von Februar bis Dezember 2018 durch Deutschland. Zu den rund 20 Veranstaltungen der BNE-Tour sind sowohl Fachleute als auch Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Veranstaltungsreihe soll den Nationalen Aktionsplan in Deutschland in die Breite tragen. Der Nationale Aktionsplan wurde von mehr als 300 Akteuren 2017 erarbeitet und ist ein wesentlicher Bestandteil der nationalen Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung.

BNE im frühkindlichen Bereich
Was darüber hinaus in der frühkindliche Bildung im Weltaktionsprogramm passiert, erfahren Sie in unserem Dossier. Die Datenbank des BNE-Portals bietet mehr als 50 Lehrmaterialien zur frühkindlichen Bildung und auch die BNE-Landschaft zeigt die zahlreichen Akteure, die in diesem Bildungsbereich tätig sind. Welchen Herausforderungen sich Engagierte bei der Umsetzung gegenübersehen und wie sie diese erfolgreich bewältigen, können Sie im Gute-Praxis-Beispiel des ausgezeichneten Akteurs KITA21 nachlesen.