Sommer-Workcamps - Berufliche Bildung

 

In nachhaltige Ausbildungsberufe und Studiengänge reinschnuppern

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gibt Jugendlichen im Rahmen des Programms „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung befördern“ (BBNE) die Möglichkeit in sogenannten Workcamps in eine Vielzahl von nachhaltig ausgerichteten Ausbildungsberufen und Studiengängen reinzuschnuppern. Dabei können sie erleben, wie nachhaltige Entwicklung im Berufsalltag umgesetzt werden kann. Das Programm richtet sich an junge Menschen zwischen 14 und 24 Jahren und findet aktuell an Terminen von Juni bis Oktober in verschiedenen Teilen Deutschlands statt. Für viele Workcamps kann man sich auf der jeweiligen Website derzeit noch anmelden, einige sind jedoch schon ausgebucht. Informationen darüber, sind auf der jeweiligen Website zu finden.

 

Beispieltermine für die Sommer-Workcamps

Vom 08. bis 14. Juli 2018 bietet das Frauennetzwerk zur Arbeitssituation gemeinsam mit dem internationalen Naturfilmfestival Green Screen ein Workcamp zum Thema Küsten- und Gewässerschutz im Multimar Wattforum in Tönning an der Nordsee in Schleswig-Holstein an.

In Eberswalde an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung können Jugendliche im Workcamp „Mein nachhaltiges Unternehmen“ vom 08. bis 12. Juli 2018 eigene Geschäftsmodelle entwickeln. Dafür bekommen sie zu Anfang Input zu traditionellen, sowie nachhaltigen Wirtschaftsansätzen.

Im Rahmen des Projekts Wangeliner Workcamps, finden diesen Sommer insgesamt sieben Workcamps zu unterschiedlichen Themen statt. Ein Beispiel ist das Workcamp „Wärmequelle Sonne - Wir bauen eine Solardusche“, welches vom 29. Juli bis 04. August 2018 im Wangeliner Garten stattfindet und in dem die Teilnehmer erneuerbare Energien kennen lernen.

Viele weitere Sommerworkcamps sind auf der Terminseite des BMU zu finden.

 

Berufliche Bildung im WAP

Berufliche Bildung ist ein Baustein in der Bildungsbiographie und damit auch ein fester Bestandteil des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP). Zentrales Ziel ist es, die Idee und die Prinzipien von Nachhaltigkeit auf das berufliche Handeln anzuwenden, um eine nachhaltig ausgerichtete Beschäftigungsfähigkeit zu entwickeln.

Nachhaltigkeitsorientierte Kompetenzen sind an konkrete berufliche Handlungen und Tätigkeitsfelder geknüpft und werden als integraler Teil beruflicher Handlungskompetenz verstanden. Dazu gehören Fähigkeiten wie verantwortliches Handeln, Mitbestimmungs- und Solidaritätsfähigkeit sowie Selbstbestimmung im Kontext der Arbeitswelt.

Die Workcamps bieten hierzu eine erste Möglichkeit der Orientierung und des Wissenserwerbs.