Schüler als kritische Konsumenten

Orientierungsrahmen- und Handlungsrahmen Verbraucherbildung im Unterricht umsetzen

Lehrkräfte, die kritisches Konsumverhalten bei ihren Schülerinnen und Schülern fördern möchten, erfahren mehr über geeignete Projekte und Unterrichtsmaterialien, bei der „Werkstatt Schule und Verbraucherbildung“ am 6. Juli 2017 von 9 Uhr bis 15.30 Uhr in der Technischen Universität Berlin. Die Veranstaltung soll aufzeigen, wie sich der Orientierungs- und Handlungsrahmen Verbraucherbildung des Landes Berlin umsetzen lässt.

Interessierte können sich noch bis zum 26. Juni anmelden, indem Sie das ausgefüllte Formular, das dem Programm zur Veranstaltung beigefügt ist, per E-Mail an Michael Rump-Räuber schicken oder ihn unter 03378 209-139 anrufen.

Workshops und Vorträge

Die Teilnehmenden können zwei der vier Workshops besuchen: Auszeichnung Verbraucherschule – das Schulprofil mit Verbraucherbildung stärken; Verbraucherbildung im fachlichen Kontext WAT; Verbraucherbildung im überfachlichen Kontext und Ganztag am Beispiel Ernährung; „Jugend testet“ – Schülerwarentests als Methode der Verbraucherbildung. Auf dem Marktplatz können Lehrkräfte vertiefende Gespräche mit Expertinnen und Experten führen und Materialien einsehen. Vorgestellt werden außerdem drei Projekte: der online-„Materialkompass“ des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), der Wettbewerb „Jugend testet“ der Stiftung Warentest sowie die „Vernetzungsstelle Schulverpflegung“ aus Berlin und Brandenburg.

Prof. Dr. Ulf Schrader informiert in einem einführenden Vortrag über die Ziele, Inhalte und Hintergründe des Orientierungs- und Handlungsrahmens. Er lehrt an der Technischen Universität Berlin Arbeitslehre, Ökonomie und nachhaltigen Konsum. Regina Ultze (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin - SenBJF) sowie Michael-Rump Räuber (Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg - LISUM) erörtern in einer Podiumsdiskussion die Anforderungen, die sich für eine erfolgreiche Implementierung des Handlungsrahmens für ihre jeweiligen Institutionen ergeben.

Veranstalter sind vzbv, SenBJF, LISUM, Stiftung Warentest und die TU Berlin.