Kulturelle Bildung und Umweltbildung: Kooperation angekündigt

Gemeinsame Positionen zu BNE

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), BUNDjugend und der Deutsche Kulturrat als Dachverband der Bundeskulturverbände werden in Zukunft in Fragen der Umweltbildung und der kulturellen Bildung enger zusammenarbeiten. In einer Erklärung legten sie gemeinsame Positionen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) vor und gaben an, die öffentlichen Debatten über nachhaltige Entwicklung anregen zu wollen.

Da Umwelt- und kulturelle Bildung in ihrer Gesamtheit und im Kontext der BNE eng miteinander verbunden seien – die Umweltbildung mit ihrem Blick auf den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und die kulturelle Bildung mit ihrer Ergebnisoffenheit für neue Perspektiven und Lösungswege – bildeten sie eine entscheidende Grundlage zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele der UN (Sustainable Development Goals – SDGs), erklärten BUND und Kulturrat.

Zukunft ganzheitlich und nachhaltig gestalten

„Die Welt und die Herausforderungen ihrer nachhaltigen Entwicklung ganzheitlich zu begreifen, macht einen tiefgreifenden Wandel erforderlich. Um diesen zu befördern, wollen der BUND und der Deutsche Kulturrat gemeinsam zur Bildung für nachhaltige Entwicklung beitragen“, so die Kooperationspartner. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe von BUND, BUNDjugend und dem Deutschen Kulturrat soll nun zum Diskursraum für die Werte und Ziele nachhaltiger Entwicklung sowie Fragen gesellschaftlicher Transformation werden.

In ihrer gemeinsamen Erklärung appellierten BUND und Kulturrat außerdem an die Bundesregierung sowie an die Landesregierungen. Sie fordern unter anderem, bestehende BNE-Förderung zu überprüfen und weiterzuentwickeln sowie Erkenntnisse, Ziele und Prinzipien der BNE in Schulcurricula zu verankern. Auch Kooperationsmodelle der kulturellen Bildung und der Umweltbildung sollten entwickelt und gefördert werden, sodass Menschen aller Generationen bestärkt werden, neue und eigene Perspektiven für eine gemeinsame Zukunft zu entwickeln.

Wie die einzelnen Bundesländer Bildung für nachhaltige Entwicklung bisher umsetzen und was sie in der Zukunft planen, können Sie hier auf dem BNE-Portal nachlesen.