Internationale BNE-Fortbildung für Berufsanfänger

Junge Menschen aus vier Ländern lernen gemeinsam BNE-Führungskompetenz

Das „Mentoring for ESD Leadership Programme“ bringt jeweils fünf Berufsanfänger aus Deutschland, Indien, Mexiko und Südafrika mit erfahrenen Mentoren aus diesen Ländern zusammen. Gemeinsam entwickeln sie über einen Zeitraum von sechs bis sieben Monaten Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) weiter. Interessierte ab 18 Jahren können sich  bis zum 20. August 2017 bewerben, mit einem Bewerbungsformular, einem Motivationsschreiben und einem Projektvorschlag. Die notwendigen Unterlagen und Kontaktdaten zur Ansprechpartnerin gibt es auf der Webseite des ESD Expert Net, das die Fortbildung gemeinsam mit Engagement Global organisiert. Genauere Informationen zum Bewerbungsprozess und den Anforderungen gibt es in diesem Flugblatt.

Ziel des Programms ist es, Führungskompetenzen, die in der BNE besonders wichtig sind, praxisnah zu vermitteln. Dazu gehören fachliches Wissen im Projektmanagement und die Fähigkeit, Visionen zu entwickeln, Veränderungen anzustoßen und Menschen mitzunehmen. Die Berufsanfänger treffen auf Gleichgesinnte und Experten aus vier Ländern, um ihre Perspektive und ihr Wissen zu erweitern. Die Mentoren sind Mitglieder im ESD Expert Net, die sich beruflich in Universitäten, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Schulen oder Nichtregierungsorganisationen seit Jahren mit BNE beschäftigen.

In vier Schritten zum Erfolg

Das Programm gliedert sich in vier Teile. Eine erste Online-Einheit findet von Oktober bis November 2017 statt. Alle Berufsanfänger und Mentoren treffen sich vom 11. bis  18. November in Bonn persönlich, um sich gegenseitig kennenzulernen und mehr über BNE-Führung und das ESD Expert Net zu erfahren. Bei der zweiten Online-Einheit von Februar 2018 bis April oder Mai 2018 tauschen sich die Berufsanfänger mit den nationalen Mentoren aus. Bei einem abschließenden Treffen im April oder Mai 2018 erhalten die Teilnehmenden eine Urkunde. Die genauen Veranstaltungszeiten und –orte geben die Veranstalter noch bekannt.

Anforderungen und Auswahlverfahren

Bewerben können sich junge Menschen, die bereits ein Jahr Berufserfahrung im BNE-Bereich gesammelt haben oder beruflich gerne in dieses Feld einsteigen würden. Das Motivationsschreiben sollte zwischen 400 und 500 Wörter umfassen, der Projektvorschlag bis zu zwei Seiten. Interessierte können sich mit bereits existierenden eigenen Projekten bewerben oder ein neues vorschlagen. Aus der Projektskizze sollten Ziele, Zielgruppe, Methoden, Maßnahmen, Zeitplan und Mittel hervorgehen.

Die Auswahlkriterien sind:

  • Flüssiges Sprechen und Schreiben in englischer Sprache
  • Qualität des Motivationsschreibens
  • Qualität, Relevanz, Durchführbarkeit des Projekts
  • Nachgewiesene berufliche Erfahrung (mindestens ein Jahr), bevorzugt im Bildungsbereich, der Entwicklungszusammenarbeit oder einem ähnlichen Bereich
  • Unterstützung des Arbeitgebers während des gesamten Programms (Arbeitgeber müssen keine Kosten tragen)
  • Zeit, um an allen Terminen des Programms teilzunehmen
  • Gültiger Reisepass

Engagement Global, Vertretende des ESD Expert Net und Mentoren aus dem Herkunftsland der jeweiligen Bewerbenden wählen nach diesen Kriterien Kandidaten aus, die zwischen dem 4. und 15. September zu einem Bewerbungsgespräch per Skype eingeladen werden.

ESD Expert Net

Das ESD Expert Net ist ein internationales Netzwerk von Bildungsfachkräften aus Deutschland, Indien, Mexiko und Südafrika. Diese möchten die Umsetzung von BNE auf allen Ebenen der Bildungsarbeit  verbessern, wozu sie vor allem Trainings und Fortbildungen durchführen.

Engagement Global und das ESD Expert Net sind gemeinsam internationaler Keypartner der UNESCO im Handlungsfeld 4 des Weltaktionsprogramms BNE: Stärkung und Mobilisierung der Jugend. Engagement Global führt das ESD Expert Net in Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) durch.