Heidelberger BNE-Zentrum eröffnet

Kompetenzaufbau bei Lehrenden und Multiplikatoren

Damit Lehrende eine Transformation zu einer nachhaltigeren Gesellschaft vorantreiben können, müssen sie zunächst selbst notwendige Kenntnisse, Einstellungen und Werte erlernen. Die Integration von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in die Aus- und Weiterbildung von Lehrenden und Multiplikatoren ist deshalb zentrales Handlungsfeld im UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (WAP BNE, 2015 – 2019). Einen maßgeblichen Beitrag zu diesem Ziel leistet die Pädagogische Hochschule Heidelberg: Sie hat BNE als Leitgedanken in Lehre, Forschung und Transfer integriert und eröffnete am 10. Juli 2018 das Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE-Zentrum).

An dem Festakt nahmen sowohl Vertreter des Bundes, des Landes als auch der Stadt und der Universität Heidelberg sowie zahlreiche weitere namenhafte Gäste teil. „Die Pädagogische Hochschule Heidelberg trägt durch die Gründung des Heidelberger Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung maßgeblich dazu bei, zukünftige Lehrkräfte zu 'BNE-Agents' auszubilden, und dadurch Nachhaltigkeit im Bildungswesen fest zu verankern“, erklärte Kornelia Haugg, Leiterin der Abteilung Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Dem schloss sich Professorin Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK), an: „Mit dem neuen Zentrum verankert die Pädagogische Hochschule Heidelberg Bildung für nachhaltige Entwicklung strukturell in Forschung, Lehre und auch in ihrem institutionellen Selbstverständnis. Damit übernimmt die Hochschule Vorbildfunktion“.

BNE-Tour 2018

Im Anschluss an die Eröffnung fand das vom BMBF geförderte BNE-Symposium „Nachhaltigkeit lehren lernen - vom Projekt zur Struktur in der Multiplikatorenschulung“ als Teil der BNE-Tour 2018 statt. Rund 150 Teilnehmende beschäftigten sich mit der Frage, wie BNE in die Bildung der zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer integriert werden kann.

Die BNE-Tour soll den Nationalen Aktionsplan BNE in Deutschland in die Breite tragen. Die Stationen der Tour zeigen, wo und wie BNE in Deutschland bereits erfolgreich umgesetzt wird. So wird das Engagement unzähliger Akteure sichtbar gemacht, die in Kommunen, Kitas, Schulen, Hochschulen und zahlreichen Orten des informellen Lernens Nachhaltigkeit vermitteln.