Gesucht: BNE-Kompetenzagentur Kommunen

Jetzt für eine Förderung bewerben

„Wenn der Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft gelingen soll, muss Nachhaltigkeit lokal verankert und vor Ort mit Leben gefüllt werden.“ So heißt es im Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (NAP BNE). Mit dem Ziel, BNE entlang der Bildungskette auf kommunaler Ebene zu verankern, soll zukünftig eine „BNE-Kompentenzagentur Kommunen“ Kommunen mit Materialien, Weiterbildungsangeboten und Ansprechpersonen unterstützen. Interessierte Institutionen, die diese Aufgabe übernehmen möchten, können sich noch bis zum 30. September 2019 mit einem Konzept für eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bewerben.

 

„Mehr Bildung in der Nachhaltigkeit – mehr Nachhaltigkeit in der Bildung“

Rund 11.000 Kommunen beziehungsweise Gemeinden gibt es in Deutschland. Die BNE-Kompetenzagentur wird sie dabei unterstützen, BNE strukturell umzusetzen. Dazu gehören unterschiedliche Aufgaben: Um etwa den Wissenstransfer zu fördern, entwickelt die Agentur Materialien und Methoden. Zudem bereitet sie wissenschaftliche Erkenntnisse für unterschiedliche Zielgruppen auf oder unterstützt die Kommunen bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Dabei richtet sie sich zum einen an Kommunen, die in den Bereichen BNE oder Nachhaltigkeit bereits aktiv sind. Im Sinne von „Mehr Bildung in der Nachhaltigkeit – mehr Nachhaltigkeit in der Bildung“ sollte an bereits bestehende Aktivitäten angeknüpft werden. Zum anderen wendet sie sich an Gemeinden, die das Thema neu bei sich aufnehmen möchten. Weitere Informationen zu der Förderung, dem Bewerbungsverfahren sowie den Aufgaben der „BNE-Kompentenzagentur Kommunen“ gibt es auf den Seiten des BMBF.