Fest der Zukunft: Die youcoN lädt zum Besuchertag ein

Mit Bildung für nachhaltige Entwicklung die Zukunft gestalten

Gemeinsam die Zukunft gestalten und feiern. Am 1. Juni lädt die BNE-Jugendkonferenz, youcoN, zum Fest der Zukunft ein. Es ist zugleich der öffentliche Besucher- und Besucherinnentag der Konferenz, die vom 29. Mai bis zum 2. Juni in Binz auf der Ostseeinsel Rügen stattfindet. Unter dem Motto Wir.L(i)eben.Zukunft treffen sich dort 150 Jugendliche, um in vielen unterschiedlichen Workshops und Angeboten Bildungsideen und -konzepte für eine nachhaltige Zukunft zu erarbeiten. Bereits zum dritten Mal richtet das Jugendbeteiligungsbüro youboX der Stiftung Bildung die youcoN aus.

Ein vielfältiges Programm rund um BNE

Von 13.30 Uhr bis 22.30 Uhr hält das Fest der Zukunft ein buntes Programm mit Workshops, Film, Musik und vielem mehr für die Besucherinnen und Besucher bereit: neben der Präsentation der Konferenzergebnisse bieten etwa Kleidertauschpartys, eine vegane Smoothie-Bar oder die Siebdruckwerkstatt, „Kein Plastik mee(h)r“ viele kreative Möglichkeiten, sich mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung auseinanderzusetzen. Die eigenen Ideen für den Klimaschutz können vom konferenzeigenen Postamt an Politikerinnen und Politiker versendet werden.

Informationen zur Veranstaltung, zum Programm sowie organisatorische Hinweise und eine Wegbeschreibung gibt es auf www.youpan.de. Alle, die Interesse haben, gemeinsam die Zukunft zu gestalten und sie zu feiern, können an der Veranstaltung teilnehmen. Sie ist kostenfrei, doch damit das Buffet für alle ausreicht, bitten die youboX um eine Anmeldung.

Wann und wo?

Samstag, 1. Juni 2019, 13.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Umweltjugendherberge Prora

Nordstrand 507–509

18609 Ostseebad Binz/Insel Rügen Prora

Jugendbeteiligung im Weltaktionsprogramm

Jugendliche werden am meisten unter einer nicht nachhaltigen Entwicklung zu leiden haben – gleichzeitig sind sie die Entscheidungsträger der Zukunft, die bereits heute ihre Gesellschaft maßgeblich verändern können. Die Stärkung und Mobilisierung der Jugend ist deshalb eines von fünf prioritären Handlungsfeldern des Weltaktionsprogramms BNE. In der BNE-Landschaft setzen sich bereits über 367 Akteure besonders für diesen Schwerpunkt ein.