Förderpreis für Abschlussarbeiten zu nachhaltiger Entwicklung

Bewerbungsfrist 31. Mai 2019, Preisgeld 1.500 Euro

Wer sich in seiner Studienabschlussarbeit im Jahr 2018 mit einem Thema der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) auseinandergesetzt hat, kann sich noch bis zum 31. Mai 2019 für den WUS-Förderpreis 2019 bewerben. Die Auszeichnung wird vom Deutschen Komitee des World University Service (WUS) vergeben und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro tituliert.

Absolventinnen und Absolventen deutscher Hochschulen können Diplom-, Master-, Bachelor- und Staatsexamensarbeiten sowie vergleichbare Abschlussarbeiten einreichen, die im Kalenderjahr 2018 abgeschlossen und eingereicht wurden und in deutscher oder englischer Sprache verfasst sind. Unabhängig von der Fachrichtung sollte die Arbeit eines der folgenden Themen in den Blick nehmen:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Globales Lernen
  • Menschenrecht auf Bildung
  • Migration
  • Flucht

Die Bewerbung muss ein Anschreiben, eine Zusammenfassung der Arbeit auf maximal zwei Seiten, einen Lebenslauf sowie eine Kopie der Arbeit und des Betreuungsgutachtens beinhalten. Die vollständigen Unterlagen können per E-Mail an preis(at)wusgermany.de geschickt werden. Bereits eingereichte Arbeiten aus den Jahren 2016 bis 2018 können an dieser Stelle eingesehen werden.

Hintergrund

Der WUS ist eine internationale, politisch und konfessionell nicht gebundene Organisation, die für das Menschenrecht auf Bildung eintritt. Sie setzt sich für die Entwicklung gerechter, sozialer und politischer Strukturen auf nationaler und internationaler Ebene ein. Der WUS-Förderpreis ist eingebettet im Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (NAP BNE).