Engagierte junge Menschen gesucht

Junge Ideen für die Deutsche UNESCO-Kommission

Junge Menschen gestalten den sozialen Wandel und leisten dabei mit ihren Ideen einen wesentlichen Beitrag zur Verbreitung von Nachhaltigkeit, Frieden, Menschenwürde und Vielfalt in der Gesellschaft. Um ihren Gestaltungswillen und ihr Engagement zu fördern, hat die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) das Projekt Junge Ideen für die DUK ins Leben gerufen. Aus den eingehenden Bewerbungen wählt die DUK rund 20 Teilnehmende aus und lädt sie dazu ein, sich mit den Themen, Zielen und Arbeitsprozessen der DUK als Schnittstelle Deutschlands zur UNESCO vertraut zu machen. Gemeinsam entwickeln sie Ideen, wie eine langfristig wirksame Jugendbeteiligung aussehen kann.

Mitmachen können sowohl Interessierte, die sich bereits mit UNESCO-Themen auseinandergesetzt haben, als auch diejenigen, für die diese Themen und die Organisation noch neu sind. In der Online-Bewerbung können Bewerberinnen und Bewerber noch bis zum 25.11.2018 erklären, warum sie sich für Jugendbeteiligung bei der DUK einsetzen wollen und wie diese aussehen könnte. Für das Jahr 2019 sind dann etwa vier 1,5-tägige Treffen vorgesehen, an denen neben den Jugendlichen auch internationale Expertinnen und Experten aus dem Bereich Jugendarbeit teilnehmen werden.

Engagement für Natur und Umwelt: Natur-Freiwilligendienst

Vom Mount Elgon in Uganda bis zu den Palast-Grotten in Uruguay können sich junge Menschen ab sofort mit kulturweit für das Naturerbe engagieren: an UNESCO-Weltnaturerbestätten, in Geoparks und Biosphärenreservaten weltweit. Sechs Monate lang sammeln die Freiwilligen Erfahrungen im Bereich nachhaltiger Entwicklung und lernen im Rahmen ihrer Arbeit noch mehr über die enge Beziehung zwischen Mensch und Umwelt. Der neue Programmschwerpunkt ergänzt den internationalen Kultur-Freiwilligendienst der DUK und wird vom Auswärtigen Amt gefördert.

Noch bis zum 03.12.2018 sind Interessierte zwischen 18 und 26 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben und über einen Schulabschluss oder eine abgeschlossene Ausbildung verfügen, eingeladen, sich online zu bewerben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden intensiv auf ihren Einsatz im Ausland vorbereitet, pädagogisch begleitet und finanziell unterstützt. Der Freiwilligendienst beginnt am 01.09.2019.