Education Day auf der 24. Weltklimakonferenz

13. Dezember 2018: Education Day

Auch in diesem Jahr widmete die Weltklimakonferenz dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) einen ganzen Tag. Am 13. Dezember hatten die Teilnehmenden der Konferenz die Möglichkeit, an verschiedenen Veranstaltungen zum Thema Climate Change Education teilzunehmen. Climate Change Education hat das Ziel, Menschen in die Lage zu versetzen, Ursachen, Prozesse und Auswirkungen des Klimawandels zu verstehen. Zugleich zeigt sie Möglichkeiten auf, wie jede und jeder Einzelne auch im Alltag klimafreundlich handeln kann.

Climate Change Education für nachhaltige Entwicklung

Die Eröffnungsveranstaltung beschäftigte sich mit der Frage, wie sich die Umsetzung des Pariser Abkommens beschleunigen lässt. Später, am Runden Tisch, diskutierten die Teilnehmenden, welchen Herausforderungen Climate Change Education derzeit gegenüber steht. Im Anschluss bot das UN Side Event die Möglichkeit, sich darüber auszutauschen, wie Climate Change Education auch auf lokaler Ebene noch stärker verankert werden kann. Am Stand der UN für Ziel 4 „Hochwertige Bildung“ der globalen Nachhaltigkeitsziele der UN (Sustainable Development Goals - SDGs) stand die UNESCO den Tag über Besucherinnen und Besuchern für Fragen zur Verfügung.

 

Hintergrund

Seit dem 2. Dezember tagen die Vertreter der rund 200 Vertragsstaaten der Klimarahmenkonventionen auf der 24. Weltklimakonferenz (Conference of the Parties, COP) im polnischen Katowice. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie das Klimaübereinkommen, dass sie 2015 in Paris gemeinsam verabschiedet haben, am besten umgesetzt werden kann. Ziel ist es, die globale Erwärmung auf unter zwei Grad zu beschränken. Das Thema Bildung nimmt dabei eine wichtige Rolle ein und ist im Artikel 12 des Pariser Abkommens verankert. Seit der COP21 im Jahr 2015 in Paris organisiert das Sekretariat des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) daher in Zusammenarbeit mit der UNESCO jährlich einen ganzen Thementag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen des Weltaktionsprogramms BNE legt die UNESCO mit der Climate Change Education einen Schwerpunkt auf die gesamte Bandbreite der Klimaschutz-Thematik – von den  Grundlagen des Klimawandels und -schutzes bis hin zu Fragen von Konsum und Mobilität.