BNE und Digitalisierung in der Diskussion

Wie Digitalisierung und nachhaltige Entwicklung verbinden?

Wie muss sich Schule in ihren Strukturen, die Lehrerinnen und Lehrer in ihrem Verhalten und die Lernmethoden bezüglich Digitalisierung verändern? Welche Kompetenzen und Leitfäden benötigen zukünftige Generationen, um der schnell wandelnden digitalen Welt gewachsen zu sein?

Diese Fragen wurden unter anderem in der Podiumsdiskussion „Bildung für nachhaltige Entwicklung in der digitalen Welt“  von Engagement Global auf der 8. Fachtagung der Kultusministerkonferenz (KMK) und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zum Orientierungsrahmen Globale Entwicklung am 4. und 5. September 2017 in Bad Honnef diskutiert. Die Teilnehmer waren sich am Ende einig, dass man lernen muss die Unsicherheit, die die Digitalisierung und der allgemeine Wandel mit sich bringen, zu akzeptieren. Sie hielten fest, dass Digitalisierung in Zukunft mit einer ganzheitlichen Perspektive betrachtet werden sollte.

Aktuelle Termine zur Auseinandersetzung mit digitalen Themen

Der Infernum- Tag der Fern Universität Hagen und dem Fraunhofer- Institut für Umwelt-, Sicherheits-und Energietechnik findet zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit am 9. Juni 2018 am Fraunhofer Institut statt. Auch hier beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Frage wie Digitalisierung optimal genutzt werden kann. Dabei sollen die Vor- und Nachtteile der Digitalisierung herausgearbeitet werden.

Zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit referiert zum einen Prof. Dr. Tilman Santarius von der TU Berlin und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) über „Smarte grüne Welt? Chancen der Digitalisierung für Nachhaltigkeit“. Zum anderen hält Dr. Daniel Kiel von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zu dem Thema „Mehr als nur ein Hype! Industrie 4.0 als Zukunftsmodell einer nachhaltigen industriellen Wertschöpfung“ einen Vortrag.

Prof. Dr. Andreas Knie von der TU Berlin und dem Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH (InnoZ) veranschaulicht mit seinem Vortrag „Die digitale Mobilitätsrevolution“ die Themen Digitalisierung und Mobilität.

Auch beim Netzwerktreffen der Deutschen UNESCO-Kommission e. V. (DUK) für die ausgezeichneten Lernorte und Netzwerke von 2016 und 2017 in Frankfurt am Main werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem mit dem Thema BNE und Digitalisierung auseinandersetzen.