BNE-Tour 2018: Nachhaltigkeit in der Wissenschaft

Freiheit verpflichtet?! Was Nachhaltigkeit für die Wissenschaft bedeutet

Am 17.07.2018 veranstalteten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) das 4. Symposium „Nachhaltigkeit in der Wissenschaft“. Unter dem Motto „Freiheit verpflichtet?! Was Nachhaltigkeit für die Wissenschaft bedeutet“ diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Verwaltungsmitarbeitende, Institutsleitende und Studierende über die Frage, wie Nachhaltigkeit in Forschungs- und Praxisprojekten umgesetzt werden kann.

„Die transdisziplinäre Zusammenarbeit in der Wissenschaft ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft“, erklärte Prof. Dr. Barbara Conradt, Vizepräsidentin für die Bereiche Forschung und Diversity an der LMU, in ihrer Begrüßungsrede. Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, vermerkte: „In Deutschland ist die Nachhaltigkeitsforschung gut aufgestellt. Die Bundesregierung finanziert dafür Institutionen und Projekte mit weit über einer Milliarde Euro pro Jahr. Für uns als Bundesregierung steht fest: Wir werden diesen Kurs beibehalten“.

Fünf Jahre nach dem ersten SISI-Symposium (SISI – Sustainability in Science – Nachhaltigkeit in der Wissenschaft) setzten sich die Teilnehmenden in diesem Jahr kritisch und konstruktiv mit den Ergebnissen des bisherigen Prozesses auseinander: Welche Fragen sind in der Auseinandersetzung und der konkreten Umsetzung entstanden? Welche sinnvollen Kooperationen und Akteurskonstellationen gibt es? Und ganz grundsätzlich: Wo beginnt und endet die Verantwortung der Wissenschaft insgesamt und des Einzelnen ?

Einer der zahlreichen Workshops beschäftigte sich beispielsweise im World Café-Format mit der Frage, wie die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung bei Forschenden gefördert werden könnte. Der Workshop „BNE on- und offline – Verbindungswege zwischen analoger und digitaler Hochschullehre“ stellte funktionierende Projekte zur digitalen Vermittlung von BNE vor und rief die Teilnehmenden dazu auf, gemeinsam Gestaltungsideen zu entwickeln, wie BNE und Digitalisierung optimal zusammenwirken können.

BNE-Tour 2018

Das SISI-Symposium war Teil der BNE-Tour 2018, die den Nationalen Aktionsplan BNE in Deutschland in die Breite tragen soll. Die Stationen der Tour zeigen, wo und wie BNE in Deutschland bereits erfolgreich umgesetzt wird. So wird das Engagement unzähliger Akteure sichtbar gemacht, die in Kommunen, Kitas, Schulen, Hochschulen und zahlreichen Orten des informellen Lernens Nachhaltigkeit vermitteln. Die Termine bis zum Ende des Jahres sind nun online.