Bildungswettbewerb für globale Nachhaltigkeitsziele

„Zukunft, fertig, los!“  - Ideen bis zum 24. November 2017 einreichen

Der Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) fördert Ideen, um die Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen mit Bildung zu vermitteln. Interessierte aus allen Bildungsbereichen können sich bis zum 24. November 2017 für den Wettbewerb „Zukunft, fertig, los!“ bewerben. Die besten Wettbewerber können ihre Ideen am 30. Januar 2018 in Berlin ausgewählten Experten nachhaltiger Entwicklung präsentieren, um diese als Partner für die Umsetzung ihrer Ideen zu gewinnen.

Gefördert werden neue Projekte oder Ideen, die bestehende Projekte und Aktivitäten erweitern. Engagierte, die beispielsweise ihre Schulmensa bereits auf Biokost umgestellt haben, könnten als nächstes eine Ausstellung entwickeln oder eine Medien-Kooperation gestalten, die den Beitrag der Bio-Mensa zu den Zielen nachhaltiger Entwicklung beleuchtet. Wichtig ist außerdem, dass Kinder und Jugendliche die eingereichte Idee aktiv mitentwickelt haben. Ansonsten sind der Idee in Form und Inhalt keine Grenzen gesetzt, solange sie die Nachhaltigkeitsziele verständlich veranschaulicht.

Eine fünfköpfige Jury bewertet die eingereichten Beiträge. Sie besteht aus drei RNE-Mitgliedern und zwei externen Experten vom Deutschen Bundesjugendring und von der UN SDG Action Campaign.

Der Rat für nachhaltige Entwicklung besteht seit 15 Jahren und berät die Bundesregierung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Außerdem trägt der Rat das Thema Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Öffentlichkeit hinein.