10 Städte gewinnen den UNESCO Learning City Award 2019

Förderung von lebenslangem Lernen

Aswan in Ägypten, Chengdu in China, Heraklion in Griechenland, Ibadan in Nigeria, Medellín in Colombia, Melitopol in der Ukraine, Petaling Jaya in Malaysia, Santiago in Mexico, Seodaemun-gu in der Republik Korea und Sønderborg in Dänemark. Diese zehn Städte haben laut internationaler Jury lebenslanges Lernen mit beispielhaftem Einsatz gefördert und konnten dabei deutliche Fortschritte erzielen. Mit individuellen innovativen politischen Maßnahmen und Programmen konnte jede einzelne der Städte für ihre Bewohnerinnen und Bewohner Möglichkeiten lebenslangen Lernens sicherstellen. Das stärkt zugleich das Individuum und den sozialen Zusammenhalt, fördert wirtschaftliches Wachstum sowie kulturelle Vielfalt und nachhaltige Entwicklung. Für ihr Engagement wurden Sie nun mit dem UNESCO Learning City Award 2019 ausgezeichnet.

Learning Cities tragen zu SDG 4 bei

In einer „lernenden Stadt“ sollen alle Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner ein Leben lang die Möglichkeit haben, ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln und neue Kompetenzen zu erwerben. Mit diesem Ziel hat das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen das Konzept der „Learning Cities“ entwickelt. Dem Netzwerk lernender Städte, das sich daraus entwickelt hat, gehören mehr als 100 Städte aus 28 Ländern an. Durch die vielen verschiedenen Ansätze trägt es entscheidend dazu bei, dass das Ziel 4 der Globalen Nachhaltigkeitsagenda „Für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen sicherstellen“ (Sustainable Development Goals - SDG) verwirklich wird.

Hintergrund

Der UNESCO Learning City Award wurde 2015 als Teil des globalen Netzwerks der UNESCO Learning Cities ins Leben gerufen. Die Auszeichnung erkennt den beispielhaftem Einsatz bei der Förderung von inklusivem und lebenslangem Lernen in Städten an. Der Learning City Award macht gute Praxis, die von anderen Städten weltweit genutzt werden kann, bekannt. Für die Auszeichnung werden nur Städte berücksichtigt, die bereits Teil des Netzwerks der Learning Cities sind. Im vergangenen Jahr gehörte unter anderen die Stadt Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen zu den Preisträgern des Awards. Nach dem Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung gestaltet Gelsenkirchen gemeinsam mit ihren Bewohnerinnen und Bewohnern die Stadtentwicklung.