Interviews und Gastbeiträge

Gespräche mit Akteuren und Fachleuten zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Interview

„BNE ist Treiber für die gesamte Agenda 2030 – also für alle Weltprobleme unserer Zeit“

Prof. Dr. Maria Böhmer
Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission

Bildung für nachhaltige Entwicklung 2030

Christian Luft
Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bildung für nachhaltige Entwicklung 2030

Im Jahr 2019 wird das UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung enden. Das Programmziel ist, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Strukturen von Bildungssystemen zu verankern. Was das Programm in Deutschland erreicht hat und wie es international und hierzulande weitergehen wird, erklärt der Vorsitzende der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung, Staatssekretär Christian Luft aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Weiterlesen

„Um die grundlegenden Dinge wirklich an der Wurzel zu packen, brauchen wir den Mut von Jugendlichen“

Noura Hammouda
Mitglied des BNE-Jugendforums youpaN

„Um die grundlegenden Dinge wirklich an der Wurzel zu packen, brauchen wir den Mut von Jugendlichen“

Noura Hammouda ist Mitglied des Jugendforums youpaN, dem Gremium für Jugendbeteiligung, das an der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung mitwirkt. Mit der Deutschen UNESCO-Kommission sprach Noura über die Gremienarbeit und darüber, wie Jugendliche sich erfolgreich am BNE-Prozess beteiligen können.
Weiterlesen

Fridays for Future – Interview mit BUNDjugend

Sie demonstrieren für den Klimaschutz. Am Freitag, 15. März, versammelten sich Schülerinnen und Schüler der Fridays for Future-Bewegung weltweit auf den Straßen. Im Interview über die Schülerdemonstrationen bei uns: Jenny Blekker von BUNDjugend. Mit der Redaktion des BNE-Portals spricht sie unter anderem darüber, welche Rolle BNE dabei eigentlich spielt.

Weiterlesen

Fridays for Future – Interview mit dem Jugendforum youpaN

Deutschlandweit beteiligen sich Schülerinnen und Schüler an der Fridays for Future-Bewegung und gehen freitags für einen wirksameren Klimaschutz auf die Straße. Im Interview über die Schülerdemonstrationen bei uns: Das Jugendforum youpaN. Im Interview sprechen die Mitglieder unter anderem darüber, was Fridays for Future für BNE bewirken kann.

Weiterlesen

Fridays for Future – Interview mit der UNESCO-Projektschule Hainberg-Gymnasium, Göttingen

Sie demonstrieren für den Klimaschutz. Am Freitag, 15. März, versammelten sich Schülerinnen und Schüler der Fridays for Future-Bewegung weltweit auf den Straßen. Im Interview über die Schülerdemonstrationen bei uns: Das Hainberg-Gymnasium in Göttingen. Erfahren Sie mehr über die Motivation der Schülerinnen und Schüler und welchen Zusammenhang es mit BNE gibt.

Weiterlesen

„Bildung für nachhaltige Entwicklung an den Schnittstellen mitdenken – das ist die Aufgabe von Unternehmen“

Dr. Antje von Dewitz
Geschäftsführerin des Bergsportausstatters VAUDE und Mitglied der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung an den Schnittstellen mitdenken – das ist die Aufgabe von Unternehmen“

Als Geschäftsführerin des Familienunternehmens VAUDE setzt Dr. Antje von Dewitz in allen Unternehmensbereichen auf Nachhaltigkeit. Mit der Deutschen UNESCO-Kommission sprach sie über ihre Erfahrungen auf diesem Weg und über das Verhältnis von BNE und Wirtschaft.
Weiterlesen

„Es gibt keine Alternativen zur Zivilklausel. Ihre Beseitigung ist in keinem Fall eine“

Torsten Bultmann
Politischer Geschäftsführer des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler - BdWi

„Es gibt keine Alternativen zur Zivilklausel. Ihre Beseitigung ist in keinem Fall eine“

Torsten Bultmann, Politischer Geschäftsführer des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler - BdWi, sprach mit der Deutschen UNESCO-Kommission über den Entwurf für ein neues nordrhein-westfälisches Hochschulgesetz.
Weiterlesen

„Für die nachhaltige Entwicklung ebenso wie für das Thema Zivilklausel ist es wichtig, dass die Hochschulen aus sich selbst heraus Lösungen entwickeln und umsetzen“

Jochen Mohr
Pressesprecher des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

„Für die nachhaltige Entwicklung ebenso wie für das Thema Zivilklausel ist es wichtig, dass die Hochschulen aus sich selbst heraus Lösungen entwickeln und umsetzen“

Jochen Mohr, Pressesprecher des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, sprach mit der Deutschen UNESCO-Kommission über den Entwurf für ein neues nordrhein-westfälisches Hochschulgesetz.
Weiterlesen

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kenia

Barabara Hemkes
Leiterin des Arbeitsbereichs Qualität, Nachhaltigkeit, Durchlässigkeit im Bundesinstitut für Berufsbildung

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Kenia

Barbara Hemkes vom Bundesinstitut für Berufsbildungreiste reiste im Herbst 2017 nach Kenia um sich vor Ort über Möglichkeiten der Stärkung beruflicher Bildung und der Orientierung an den Prinzipien nachhaltiger Entwicklung auszutauschen. Über ihre Eindrücke berichtet sie in diesem Gastbeitrag.
Weiterlesen

Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem

Prof. Dr. Kai Maaz
Direktor Abteilung „Struktur und Steuerung des Bildungswesens“, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung; Professor für Soziologie, Goethe-Universität

Chancengerechtigkeit im deutschen Bildungssystem

Wie ist das Ziel einer inklusiven, chancengerechten und hochwertigen Bildung der Agenda 2030 hinsichtlich des aktuellen Zustands des deutschen Bildungssystems einzuordnen? Ein Gastbeitrag.
Weiterlesen

„2016 ist ein richtungsweisendes Jahr des Optimismus“

Charles Hopkins
Inhaber UNESCO-Lehrstuhl Reorienting Teacher Education, York University in Toronto, Kanada

„2016 ist ein richtungsweisendes Jahr des Optimismus“

Professor Charles Hopkins spricht im Interview darüber, warum er mit Optimismus in die globale Zukunft sieht und wie Bildung für nachhaltige Entwicklung zu hochwertiger Bildung verhelfen kann, die Menschen auf eine nachhaltige Zukunft vorbereitet.
Weiterlesen

„BNE ist vor allem eine Haltungsfrage“

Prof. Dr. Gerhard de Haan
Wissenschaftlicher Berater des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung und Leiter des Instituts Futur an der Freien Universität Berlin

„BNE ist vor allem eine Haltungsfrage“

Prof. Dr. Gerhard de Haan sprach mit der Deutschen UNESCO-Kommission über die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland und über entscheidende Hebelpunkte, die BNE in der deutschen Bildungslandschaft verankern.
Weiterlesen

„Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Standortfaktor für Kommunen“

Dr. Manfred Beck
Ehemaliger Beigeordneter für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration der Stadt Gelsenkirchen

„Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Standortfaktor für Kommunen“

Interview mit dem ehemaligen Beigeordneten für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration der Stadt Gelsenkirchen Dr. Manfred Beck zu der Bedeutung von Bildung für nachhaltige Entwicklung für Kommunen
Weiterlesen

„Das Kind steht im Mittelpunkt und nicht der Stoff“

Margret Rasfeld
Pensionierte Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, Bildungsinnovatorin und Mitbegründerin der Initiative „Schule im Aufbruch“ und „Global Goals Curriculum“

„Das Kind steht im Mittelpunkt und nicht der Stoff“

Margret Rasfeld sprach mit der Deutschen UNESCO-Kommission über Lernorte und Lernformate der Zukunft und über die Frage, mit der sie am häufigsten bei ihren Beratungen konfrontiert wird.
Weiterlesen

„Digitalisierung ist keine Naturgewalt“

René Danz
Projektleiter Orientierungsrahmen in der Abteilung Schulische Bildung bei Engagement Global, Koordination und Redaktion des Diskussionspapiers sowie des sich daran anschließenden Diskussionsprozesses

„Digitalisierung ist keine Naturgewalt“

René Danz sprach mit der Deutschen UNESCO-Kommission über das im Sommer veröffentlichte Diskussionspapier zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Digitalisierung und über BNE und Digitalisierung in der Schule.
Weiterlesen

„Junge Menschen müssen ernst genommen werden“

Annabelle Wischnat
Mitglied Nationale Plattform & Alumna des Freiwilligendienstes kulturweit

„Junge Menschen müssen ernst genommen werden“

Als Alumna des Freiwilligendienstes kulturweit ist Annabelle Wischnat eine junge Stimme in der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Interview berichtet sie über ihr Verständnis von Nachhaltigkeit, ihre Erfahrungen in der Gremienarbeit und Herausforderungen für mehr Teilhabe junger Menschen an der Planung von Bildungsprozessen.
Weiterlesen

„Spielen darf auch zweckfrei sein und Unterhaltung muss nicht lehrreich sein”

Prof. Dr. Matthias Rohs
Juniorprofessor für Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt Fernstudium und E-Learning an der Technischen Universität Kaiserslautern

„Spielen darf auch zweckfrei sein und Unterhaltung muss nicht lehrreich sein”

Interview mit Jun.-Prof. Dr. Matthias Rohs, Professor für Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt Fernstudium und E-Learning an der Technischen Universität Kaiserslautern zum Thema Informelles Lernen
Weiterlesen