Förderung von sozialer Kompetenz trifft auf Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung und der klassische Kompetenzbereich der sozialen Kompetenzen sind sehr abstrakt. Während das Thema der Ökologie und die Kompetenz, Informationen zum Thema Waldsterben aus wissenschaftlichen Grafiken abzulesen, sehr konkret und spezifisch für den Bereich der Bildung für nachhaltigen Entwicklung sind, führt die soziale Kompetenz in diesem Zusammenhang eher ein Schattendasein. Aber kann es eine Bildung für nachhaltige Entwicklung ohne Sozialkompetenz überhaupt geben? Welche Aspekte von sozialem Lernen werden explizit in der BNE Arbeit berücksichtigt und welche müssten stärker berücksichtigt werden? Veex erfahrungsorientiertes Lehren und Lernen e. V. ist von seiner Genese her ein untypischer BNE Bildungspartner da die Bereiche Teamentwicklung, Deeskalation und Konfliktmanagement im Vordergrund standen. Das Institut ist ein außerschulischer Bildungsträger, BNE zertifiziert und freier Träger der Jugendhilfe. Die Förderung von sozialen Kompetenzen insbesondere der Austausch von Werten und Moralvorstellungen und die Förderung von Empathiefähigkeit sind in den Bildungsangeboten ganz elementar. Das Institut möchte aus seiner 20-jährigen Praxiserfahrung sprechen, den Erfahrungen der BNE Zertifizierung als Fachfremder und von der Weiterentwicklung. Das Institut möchte Mut machen sich auch an die Zertifizierung heranzuwagen, wenn der Schwerpunkt nicht in rein ökologischen Themen liegt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

  • Art der Veranstaltung: Ein interaktiver Diskurs von Veex e.V. (Andrea Bock-Dombrowski, Dennis Beck, Alina Schulz)
  • Format: digital über Teams
  • Veranstaltungsort: online
  • Teilnehmerzahl: 20
  • Weitere Aktivitäten geplant: nein
  • Webseite: Veex
Schülerinnen und Schüler im Wald

Veex e. V.