Einladung zu den Wandeltagen 2020 des Netzwerks 17Plus

In Minden-Lübbecke und Umgebung finden vom 25. September bis zum 4. Oktober 2020 zum zweiten Mal die regionalen Nachhaltigkeitstage – genannt Wandeltage – statt.

Impressionen von den letzten Wandeltagen

Detlef Müller

Sie sind eine Initiative des Netzwerks 17Plus und bieten interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, über eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Form des gesellschaftlichen Miteinanders nachzudenken. Aber es bleibt nicht nur beim Nachdenken: Während der Wandeltage kann nachhaltiges Wirtschaften und Zusammenleben mit allen Sinnen erfahren werden.

Bei einem Besuch der vielfältigen Projekte und Initiativen lassen sich die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele an verschiedenen Orten hautnah erleben. Dabei kommt man mit engagierten Menschen ins Gespräch, die sich für eine faire, ökologische, gemeinwohl-orientierte Gegenwart und Zukunft einsetzen: bei einem Besuch der Solidarischen Landwirtschaft (SOLAWI), bei einem Bastelworkshop im Waldkindergarten, bei der Führung über einen nachhaltig bewirtschafteten Bauernhof, dem Genuss lokaler und nachhaltig produzierter Lebensmittel aus der Region und an vielen weiteren Stationen.

Für das dezentrale Nachhaltigkeitsfestival gibt es eine Wandelkarte, auf der alle Initiativen und Stationen eingetragen sind, die sich an den Wandeltagen beteiligen. Hinweise zu aktuellen Terminen und Aktionen sind im Wandelkalender einsehbar.

Pferde statt Traktor

Einen Besuch lohnt beispielsweise auf dem Böhnen Hoff in Minden am Tag der offenen Tür am 2. Oktober von 13 bis 18 Uhr. Stündlich wird Interessierten dort eine Führung über den Hof angeboten und dabei die besondere Wirtschaftsweise unter dem Motto "frisch, regional, ressourcenschonend, vielfältig" erklärt. Auch der Hofladen mit selbstangebautem Gemüse hat geöffnet.

Wertvolle Lebensmittel

Darüber hinaus bietet der Weltladen Minden an den Wandeltagen montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13:30 Uhr eine "Fairköstigung" und ein Geschicklichkeitsspiel in der Mindener Innenstadt an. Dabei soll das Thema Lebensmittelverschwendung für alle Altersgruppen spielerisch erlebbar gemacht werden. Die Spielerinnen und Spieler werden für einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln sensibilisiert und erhalten Rezeptideen für übriggebliebene Lebensmittel.

Natürlich und unverpackt

Der Unverpackt-Laden "Natürlich lose" informiert am 2. Oktober von 14 bis 18 Uhr über die Lieferketten und Produkte ihres Sortiments. Von selbstgemahlenem Getreide über Stoffwindeln bis hin zu plastikarmen Verpackungen: Hier gibt es interessante Details zu den unterschiedlichsten Produkten. Plastikarm leben und die Natur schützen – das ist die Philosophie des Unverpackt-Ladens in Stadthagen.

Apfel(pr)essen und Pferdespaß

Am 3. Oktober lädt der Hof Steckenpferd in Bünde zum Apfeltag ein. Was erwartet die Besucherinnen und Besucher? Neben leckerem Kaffee und Kuchen gibt es die Möglichkeit, selbst mitgebrachte Äpfel zu Saft pressen zu lassen. Außerdem kann man die Hof Tiere - Hühner, Pferde und Schafe – und mit ihnen ein Beispiel für verantwortungsbewusste Nutztierhaltung und regionale Vermarktung kennenlernen. Ein eigens angefertigter Film gibt allen Interessierten einen Einblick in die Idee und Umsetzung der Wandeltage 2020.

Hintergrund

Der Startschuss für die Wandeltage fiel im Herbst 2018. Schon damals gab es ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Filmen, Workshops und (Rad)Wandeltouren, bei denen man zahlreiche nachhaltige Projekte, Initiativen und Menschen in Minden und Umgebung kennenlernen konnte, die sich für eine nachhaltige Gestaltung von Produktion, Konsum und gesellschaftlichem Miteinander einsetzen. 2020 finden die Wandeltage zum zweiten Mal statt – und das gleich doppelt: Denn auch in der Landeshauptstadt Düsseldorf bietet das Netzwerk17Plus in Kooperation mit der Geschäftsstelle Nachhaltigkeit und dem Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung diesen Sommer Wandeltage an. Vom 22. Juli bis zum 30. September können (nicht nur) Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger viele Projekte, Vereine, Organisationen und Angebote zum Thema Nachhaltigkeit kennenlernen und sich vernetzen.