Deutscher Bundesjugendring (DBJR)

Jugendverbände sind nicht Struktur und Organisation für Kinder und Jugendliche. Kinder und Jugendliche selbst bilden die Organisation und die Struktur. Sie erleben Gemeinschaft, gestalten in Peergroups, übernehmen Verantwortung. Das macht Jugendverbände zu einer zentralen Sozialisationsinstanz, sie sind deswegen eine wesentliche Ergänzung zu den Erziehungsprozessen anderer Sozialisationsinstanzen. Die Jugendverbände kämpfen deswegen für die eigenständige Entwicklung junger Menschen, bieten nicht vordefinierte Räume, in denen junge Menschen Selbstwirksamkeit spüren. Der DBJR setzt sich dafür ein, dass diese Räume erhalten bleiben und neu geschaffen werden. (Non-formales und informelles Lernen/Jugend, Handlungsfeld VI)

Handlungsfeld VI Non-formales und informelles Lernen/Jugend