Desk Research

Mittels einer lexikalischen Analyse untersuchte das Team des Instituts Futur zentrale Dokumente für die Bildungsbereiche frühkindliche Bildung, Schule, Hochschule, berufliche Bildung und Kommune. Zu den vielfältigen relevanten Dokumentengruppen zählten etwa Bildungspläne, Bildungsstandards, Studienordnungen oder Ausbildungsordnungen. Um Aussagen zu Entwicklungstrends der Implementierung von BNE treffen zu können, wurden – wo vorhanden – Vorgängerversionen der aktuellsten Dokumente in die Analyse einbezogen.

 

Executive Summaries

die Ergebnisse der Dokumentenanalyse zum Download

Die Ergebnisse machen deutlich, dass sich die Verankerung von BNE auf Dokumentenebene in den einzelnen Bildungsbereichen sehr uneinheitlich darstellt und je nach Bundesland unterschiedlich ausgeprägt ist. Dies betrifft unterschiedliche Aspekte wie etwa den Dokumententyp oder die zeitliche Ebene. Außerdem unterschieden sich die Bundesländer darin, wie tief und in welchem Umfang BNE in den analysierten Dokumenten thematisiert wird. Je jünger die analysierten Dokumente, desto eher findet BNE darin Berücksichtigung.

zurück zur Übersicht

Höhepunkte des Weltaktions­programms BNE 2015 bis 2019