BNE-Pakt Hessen / Klima- und Ernährungsbildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist der Schlüssel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft.

Ziel der BNE-Bildungsarbeit des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) ist es, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen, Strategien zu diesen Themen und ihre systemischen Zusammenhänge durch begleitende Bildungsangebote allen Bevölkerungsgruppen zugänglich zu machen und so die Sustainable Development Goals auf regionaler Ebene umzusetzen.

Der Hessische BNE-Pakt

Um die BNE-Bildungslandschaft in Hessen zu fördern und Angebote zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen zu sichern, hat das HMUKLV im August 2020 einen BNE-Pakt mit den regional bedeutsamen Umweltbildungs- und Nachhaltigkeitszentren in Hessen geschlossen. Er unterstützt das Ziel der Landesregierung, die BNE in Hessen zu stärken und dabei auch außerschulische Lernorte wie regionalen Natur- und Umweltbildungszentren einzubeziehen.

Der Aktionsradius von Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen, hat sich seit dem letzten Jahr zunehmend in die direkte Nachbarschaft verlagert. Aufgrund der gesellschaftlichen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und in Anlehnung an SDG 11 (Nachhaltige Städte und Gemeinden) wurden in diesem Jahr BNE-Angebote zur nahräumlichen Naturerfahrung in Stadt und Land zum Schwerpunktthema für den Hessischen BNE-Pakt erklärt.

Schmuckbild

Hessisches Ministerium für Umwelt,  Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Klimabildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen

Parallel hierzu ist es in einem partizipativen Prozess gelungen, Klimabildung als prioritäre Maßnahme im Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 (IKSP) zu verankern. Für dreieinhalb Jahre (2018 bis 2021) wurden hierzu Maßnahmen konzipiert und mit finanziellen Mitteln ausgestattet.

Die Klimabildungs-Aktivitäten verstehen sich als Bestandteil der Programme und Strukturen zur BNE in Hessen. BNE erfährt durch die Klimabildung im Rahmen des IKSP eine Ausweitung und inhaltliche Fortentwicklung. Mit dem Klimaschutzplan werden erfolgreiche Projekte wie das Schuljahr der Nachhaltigkeit und die Lernwerkstatt Klimawandel weiterentwickelt und hessenweit in die Breite getragen. Gleichzeitig werden neue Ansätze entwickelt und weitere Akteure einbezogen, etwa in der Zusammenarbeit mit der Energieberatung oder in der Ernährungsbildung.

Alle nachfolgenden Veranstaltungsbeiträge erfolgen im Rahmen des Hessischen BNE-Paktes und der Klimabildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen und werden aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und des Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 gefördert.

Termine

Climate Action Day

Klimabildung im Schulgarten - Grundlagen des Klimagärtnerns

21 Tage Klimazukunft Nordhessen / 21 Days Climatefuture Nordhessen

"Natur macht Sinn" - Psychomotorische Zugänge zur Gestaltung im Sinnesatelier Natur

BNE 2030 – Vortrag und offenes Netzwerktreffen zum neuen UNESCO-Programm in der Marburger Region

Weiterführende Informationen

Pressemitteilung vom 25. August 2020: Bildung für nachhaltige Entwicklung wird weiter ausgebaut

Klimabildung für nachhaltige Entwicklung in Hessen