ZOE. Institut für zukunftsfähige Ökonomien

ZOE, das Institut für zukunftsfähige Ökonomien, setzt sich für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Wirtschaftsordnung ein. An der Schnittstelle von Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft entwickeln wir richtungsweisende Impulse auf die fundamentalen Fragen einer zukunftsfähigen Ökonomie, welche sozial gerecht und ökologisch nachhaltig ist. Unsere Bildungsarbeit nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Wir schaffen transformative Lernräume, die eine Brücke zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich "neues ökonomisches Denken" und den Inhalten in der konkreten Bildungsarbeit schafft. Sie befähigt die Teilnehmenden aktuelle soziale und ökologische Herausforderungen zu verstehen und ermöglicht einen Raum zur gemeinsamen Diskussion von möglichen Lösungsansätzen, um unser Wirtschaften nachhaltiger zu gestalten. Interaktive und partizipative Methodik stehen dabei an erster Stelle. Ein Beispielprojekt ist unsere Kooperation mit einer Kieler Schule "SchülerInnen machen Schule": https://zoe-institut.de/project/curriculumsentwicklung/

Kontakt

Frau
Tanja
Brumbauer
ZOE. Institut für zukunftsfähige Ökonomien.
Thomas-Mann-Str. 36
53111
Bonn
0228
38757602
Bildungsbereiche 
Schule
Hochschule
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Non-formale und informelle Bildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Sonstiges
Thematische Schwerpunkte 
Armutsbekämpfung
Generationengerechtigkeit
Globalisierung
Klima
Lokale Agenda 21
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Reduzierung sozialer Ungleichheiten
Weltaktionsprogramm 
Politische Unterstützung
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Aktiv in 
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen