UNESCO-Projektschule Leibniz-Gymnasium St. Ingbert

Ausgezeichnet als Lernort

Das sagt die Jury: „Die UNESCO-Projektschule und Fair-Trade-Schule Leibniz-Gymnasium St. Ingbert hat Bildung für nachhaltige Entwicklung offiziell zum Schwerpunkt ihrer schulischen Arbeit erklärt. Die Jury hebt insbesondere die vorbildhafte Umsetzung des Whole Institution Approach hervor. Die Bewirtschaftung des Lernorts nimmt deutlich alle drei Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung in den Blick und wird in Bezug zu Lehr- und Lernangeboten gesetzt: Über die schuleigene Schülergenossenschaft werden z.B. nachhaltige ökologische Schulmaterialien vertrieben, die im täglichen Einsatz sind.“

Das Leibniz-Gymnasium ist seit mehr als 25 Jahren UNESCO-Projektschule. Von Beginn an ist Umweltbildung und verstärkt seit ca. 10 Jahren Bildung für nachhaltige Entwicklung Schwerpunkt in der Projekt- und Bildungsarbeit. Dabei werden im Rahmen unserer UNESCO-Steuerungsgruppe alle Mitglieder der Schulgemeinschaft (Lehrer, Schüler und Eltern) beteiligt. Inhaltlich betimmt der "Whole School Approach" seit nunmehr drei Jahren unsere Arbeit. Ziel ist die nachhaltige Transformation unseres Schulstandorts. Hier einige Aspekte unserer Arbeit:
Seit 2016 nehmen wir an dem internationalen UNESCO-Projekt „Climate Action Project (CAP)“ aktiv teil. Seit 2016 sind wir Fair-Trade-Schule. Unsere Schülergenossenschaft „Innogrün eSG“ bietet nachhaltige Produkte wie Schulmaterial, T-Shirts und selbst hergestellte Produkte aus regionalem Anbau an. Die Schulverwaltung bemüht sich grundsätzlich um nachhaltige Beschaffung. Es wird zu 95% ausschließlich zertifiziertes Recycling-Kopierpapier genutzt. Unser Leibniz-Bistro bietet neben regionalen, biologischen auch fair gehandelte Produkte an. Wir haben eine Partnerschaft mit der Rio Tinto High School in Mubayira, Simbabwe, für deren finanzielle Unterstützung wir immer wieder Projekte durchführen. In der Region sind wir in verschiedene BNE-Netzwerke integriert, wie dem saarländischen Netzwerk "Globales Lernen" und haben Kooperationspartner, wie das ökologische Landschulheim „Spohn’s Haus“.

Kontakt

Herr
Andreas
Bonaventura
Leibniz-Gymnasium St. Ingbert
Koelle-Karmann-Straße 33
66386
St. Ingbert
06894
9988860
Bildungsbereiche 
Schule
Sonstige Bildungsbereiche 
Nachhaltige Schülergenossenschaft InnoGrün und Projektarbeit im Schwerpunkt BNE
Thematische Schwerpunkte 
Ernährung
Globalisierung
Klima
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Ökosysteme/Biodiversität
Weltaktionsprogramm 
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Mitgliedschaft in Gremien des Weltaktionsprogramms BNE 
Nationale Plattform
Partnernetzwerke
Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken 
UNESCO-Projektschule seit 1990
Aktiv in 
Saarland