Norddeutsch und Nachhaltig - NUN-Netzwerk MV

Ausgezeichnet als Netzwerk

Das sagt die Jury: „Das Netzwerk Norddeutsch und Nachhaltig (NUN) Mecklenburg-Vorpommern begleitet die Qualitätsprozesse in der BNE-Zertifizierung außerschulischer Lernorte. Das Netzwerk hat sich durch das Erschließen neuer Zielgruppen und neuer Teilhabemöglichkeiten qualitativ wie auch quantitativ erheblich weiterentwickelt. Im NUN-Netzwerk kommen nun Bildungsträger der beruflichen Bildung, der Elementarpädagogik, des informellen Lernens sowie Jugendverbände zusammen, um ihre Ziele und Aktivitäten in Bezug auf Bildung für nachhaltige Entwicklung festzulegen.“

Die Akademie für Nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern (ANE) fördert Nachhaltige Entwicklung in Balance von Ökonomie, Ökologie und Sozialem durch kulturellen Wandel. Das Leitbild „GARTEN DER METROPOLEN“ ist unser regionales Synonym für Nachhaltigkeit – ländliche Räume und ihre nachhaltige Entwicklung liegen unserer Akademie dabei besonders am Herzen. Innerhalb der Stiftungsschwerpunkte Erneuerbare Energien, Regionale Lebensmittel, Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie Ressourcenschutz nimmt BNE eine themenübergreifende und - verbindende Rolle ein.
Die ANE koordiniert und kommuniziert Bildungsangebote insbesondere als NUN-Geschäftsstelle (NUN = Norddeutsch und Nachhaltig). Die Begleitung schließt die NUN-Zertifizierung, NUN-Qualitätsentwicklung und insbesondere die Fortbildung außerschulischer Lernangebote ein.
Besondere Kompetenzen liegen in den Bereichen Leitbildentwicklung, Kommunikation und Partizipation. Die Lehr- und Lernangebote sind diskursiv angelegt und methodisch vielfältig.
ANE ist seit 2012 teilnehmender Partner der durch das Bildungsministerium geführten monatlich tagenden Landesarbeitsgemeinschaft BNE, in der 4 Themengruppen verortet und die Gesamtheit der BNE-Prozesse an Schulen zusammengefasst werden. ANE vertritt die Interessen der außerschulischen Bildungsorte und –Akteure und berät in den Themengruppen fachlich.
ANE ist zudem Kooperationspartner und teilweise Trägerin des Wettbewerbs "Umweltschulen in Europa".

Termine

Kontakt

Frau
Ulrike
Gisbier
Stiftung Akademie für Nachhaltige Entwicklung
Neue Wallstr. 12
18273
Güstrow
03843
776906
Bildungsbereiche 
Außerschulische Bildung und Weiterbildung
Berufliche Bildung
Frühkindliche Bildung
Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung
Non-formale und informelle Bildung
Schule
Sonstiges
Sonstige Bildungsbereiche 
Interdisziplinäre Dialoge
Thematische Schwerpunkte 
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Ökosysteme/Biodiversität
Sonstiges
Sonstige Themen 
Begrenztheit der Ressourcen, Partizipation, Stadt-Land-Beziehungen
Weltaktionsprogramm 
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Politische Unterstützung
Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken 
NUN-Zertifizierung, Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21 Schule
Aktiv in 
Mecklenburg-Vorpommern