Klimagourmet Ausstellung

Die Klimagourmet Ausstellung ist Teil der Klimagourmetkampagne der Stadt Frankfurt am Main. Zusammen mit der Lernwerkstatt Klimagourmet wird die Ausstellung oft in Schulen oder an außerschulischen Lernorten gezeigt, wie z.B. im Jahr 2018 in den Räumlichkeiten der Zooschule Frankfurt. Die Ausstellung wurde bereits als Dekadeprojekt ausgezeichnet. Im Jahr 2018 wurde sie komplett überarbeitet und um eine weitere Station mit dem Thema Essens - "Ver(sch)wendung" ergänzt. Im Jahr 2019 soll die Station "Enthüllt", die Lebensmittel Verpackungen thematisiert, überarbeitet werden. Die Ausstellung zeigt mit Interaktiven Stationen den Zusammenhang zwischen Klimaschutz und Ernährung auf: "Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Kohlendioxid (CO2) Sie auf dem Teller haben, wenn Sie ein leckeres Steak essen? Oder ob regionales Gemüse immer klimafreundlicher ist als importiertes? Anhand von 11 Stationen erfahren Sie, wie sich unsere Ernährungsweise auf den Klimawandel auswirkt. Dabei liegen die Kohlendioxid-Emissionen von Nahrungsmitteln in Deutschland bei ca. 15% des persönlichen CO2-Fußabdrucks pro Einwohner. Die Ausstellung will Denkanstöße und Anregungen geben Ernährung klimabewusster zu gestalten. Wenn wir Ihnen eine „Klimadiät“ empfehlen, dann bedeutet das nur, dass Sie auf überflüssiges CO2 verzichten – der Genuss kommt hierbei nicht zu kurz."
Die Wanderausstellung war im Jahr 2018 250 Tage unterwegs und ist Herzstück der jährlichen Klimagourmetwoche in Frankfurt Rhein Main.

Termine

Bildungsbereiche 
Schule
Berufliche Bildung
Hochschule
Sonstiges
Thematische Schwerpunkte 
Energie
Ernährung
Gesundheit
Klima
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit
Ökosysteme/Biodiversität
Weltaktionsprogramm 
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Mitgliedschaft in Gremien des Weltaktionsprogramms BNE 
Partnernetzwerke
Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken 
Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt
Aktiv in 
Hessen