Gesamtschule Eilpe - Schule im Grünen

Ausgezeichnet als Lernort

Das sagt die Jury: „Unter dem Motto „Eine Schule im Grünen“ hat die Gesamtschule Eilpe erfolgreich einen Nachhaltigkeitsbericht verfasst und so den Blick aller Schulakteurinnen und -akteure für eine nachhaltige Entwicklung geschärft. Die Gesamtschule Eilpe zeigt vorbildlich, wie sich eine Schule auf den Weg machen kann, einen ganzheitlichen BNE-Ansatz umzusetzen.“

Der BNE-Ansatz der Gesamtschule Eilpe orientiert sich an der gleichwertigen und gleichzeitigen Betrachtung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales. Partizipation, Transparenz und Regionalität sind dabei wichtige Prinzipien.

Die Gestaltungskompetenz dient als Richtschnur des Kompetenzerwerbs. Diese Kompetenzen werden z.T. bereits im Klassenrat erfolgreich einstudiert (u.a. Gemeinsam mit anderen planen und handeln können, an Entscheidungsprozessen partizipieren können, sich und andere motivieren können aktiv zu werden, selbstständig planen und handeln können, Vorstellungen von Gerechtigkeit als Entscheidungs-und Handlungsgrundlagen nutzen können etc.).

Die Gesamtschule Eilpe hat am bundesweiten Modellprojekt „Nachhaltigkeitsberichte für Schulen“ teilgenommen, das vom Institut für Nachhaltigkeitsbildung (IfN) durchgeführt wurde. Mit der Teilnahme dokumentiert die Gesamtschule Eilpe die Bemühungen im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

Ein Projektteam wurde vom IfN entsprechend geschult, um die langfristige Etablierung der nachhaltigen Entwicklung an der Schule zu ermöglichen. Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern werden aktiv eingebunden.

Kontakt

Herr
Frank
Grabowski
Gesamtschule Eilpe
Wörthstraße 30
58091
Hagen
02331
375720
Bildungsbereiche 
Schule
Thematische Schwerpunkte 
Armutsbekämpfung
Energie
Ernährung
Generationengerechtigkeit
Geschlechtergleichstellung
Gesundheit
Globalisierung
Interkulturelles Lernen
Klima
Kulturelle Vielfalt
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Nachhaltiger Konsum und Produktion
Ökosysteme/Biodiversität
Wasser
Weltaktionsprogramm 
Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene
Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen
Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Aktiv in 
Nordrhein-Westfalen