Abschluss der BNE-Wochen mit Dank an über 100 Veranstaltungen

Die BNE-Wochen sind abgeschlossen, doch das Engagement der Akteurinnen und Akteure geht weiter. Der Dank gilt den über 100 Veranstaltungen, die vom 1. bis 31. Mai 2021 Bildung für nachhaltige Entwicklung in ganz Deutschland erlebbar gemacht haben.

Zum Auftakt des neuen UNESCO-Programms zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) hatten das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission vom 1. bis 31. Mai 2021 zur Teilnahme an den BNE-Wochen eingeladen. In ganz Deutschland sind Initiativen dem Aufruf gefolgt und haben sich beteiligt. Eine Übersicht aller Akteurinnen und Akteure wird in dem folgenden Video gezeigt, welches anlässlich der nationalen Konferenz zum Auftakt des UNESCO Programms "BNE 2030" vorgestellt wurde. 

Vom Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik, über regionale Netzwerktreffen, wildbienenfreundliche Gartengestaltung, bis hin zu Zero Waste Workshops für Studierende - so vielseitig und unterschiedlich die Formate der BNE-Wochen auch waren, sie haben alle eine Gemeinsamkeit: Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung von "BNE 2030". Ergebnis der BNE-Wochen sind neue Partnerschaften und Anknüpfungspunkte für zukünftige Kooperationen, inspirierende Diskussionen und Peer-to-Peer Learning zur konkreten Umsetzung von BNE und natürlich auch spannende Zeitungsartikel in verschiedenen Lokalzeitungen.

Die BNE-Wochen haben dazu beigetragen, neue Zielgruppen zu erreichen und Akteurinnen und Akteure (vor Ort) zu vernetzen. Beides sind formulierte Ziele des neuen Programms BNE 2030 und tragen somit zur erfolgreichen Umsetzung von BNE in Deutschland bei. Das neue UNESCO-Programm "Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirkliche" kurz "BNE 2030" ist auf zehn Jahre angelegt. Bei der globalen Auftaktkonferenz vom 17. bis 19. Mai 2021 kamen Teilnehmende aus allen Weltregionen zusammen. Unter dem Motto "Mit BNE in die Zukunft – BNE 2030" fand im direkten Anschluss am 19. Mai 2021 der nationale Auftakt statt.

Auch wenn die BNE-Wochen nun vorbei sind: Das Engagement der Akteurinnen und Akteure geht weiter und wird auch weiterhin sichtbar bleiben. Auf dem BNE-Portal werden aktuelle Initiativen vorgestellt und die Akteurskarte bietet einen Überblick zu etablierten wie auch ganz neuen Ansätzen zur Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung.