100 deutschlandweite Termine der BNE-Wochen anlässlich der UNESCO Konferenz

Vom 1. bis 31. Mai 2021 finden die BNE-Wochen als Rahmenprogramm der UNESCO-Weltkonferenz zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und der nationalen Konferenz "Mit BNE in die Zukunft – BNE 2030" statt. Aus ganz Deutschland beteiligen sich Institutionen, Organisationen, Projekte und Initiativen mit Veranstaltungen.

Keyvisual

UNESCO

Mit über 100 Veranstaltungen zeigen die BNE-Wochen, wie vielseitig Bildung für nachhaltige Entwicklung sowohl in der Ausgestaltung der Themen und Fragestellungen, als auch in der Wahl der Vermittlungsformate sein kann. Vom Workcamp der Deutschen KlimaStiftung, über Schulwettbewerbe zur Entwicklungspolitik, bis hin zu Zero Waste Workshops für Studierende finden sich Angebote für alle, die sich schon lange mit BNE beschäftigen, wie auch für Neugierige ohne Vorkenntnisse.

Auch ein Blick über den nationalen Prozess hinaus ist möglich: Vom 03. Mai bis 07. Mai 2021 findet im Rahmen der BNE-Wochen zum Auftakt des neuen Programms "BNE 2030" die digitale Summerschool der BNE-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Kooperation mit dem Institut für Didaktik der Naturwissenschaften an der Leibniz Universität Hannover statt.

Über 100 Promovierende und PostDocs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden sich fünf Tage im Rahmen von Fachsitzungen, Workshops, Forschungswerkstätten, Podiumsdiskussionen und Vorträgen intensiv mit Bildung für nachhaltige Entwicklung beschäftigen. Zudem bieten offene Formate Gelegenheit zu Vernetzungs- und Austauschrunden.

Das Programm wurde von einem partizipativen Planungsteam aus Promovierenden und PostDocs zusammengestellt. Renommierte Referentinnen und Referenten aus Deutschland, Österreich, Belgien, der Schweiz, Südafrika, Kanada und Mexiko ermöglichen verschiedene Perspektiven auf Bildung für nachhaltige Entwicklung.