Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen



schließen

Heidelberg zum dritten Mal ausgezeichnet

 

Die Deutsche UNESCO-Kommission zeichnet die Stadt Heidelberg zum dritten Mal als "Offizielle Kommune der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung" aus. Die Auszeichnung findet im Rahmen der Konferenz der dreizehn deutschen Städte der UN-Weltdekade in Heidelberg statt.

Professor Gerhard de Haan, Vorsitzender des deutschen Nationalkomitees für die UN-Dekade, überreicht die Urkunde und betonte heute in seiner Laudatio: "Was die Jury besonders fasziniert, sind die sich in Heidelberg immer weiter entwickelnden Perspektiven. In dieser Stadt gibt es nicht nur eine Vielzahl formeller Bildungseinrichtungen von der Kindertagesstätte bis zur Weiterbildung, sondern auch eine große Vielfalt von Aktionen und Initiativen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung im täglichen Leben verankern."

Heidelberg setzt seit Jahren auf eine umfassende Bildung für nachhaltige Entwicklung und hat zielgruppenorientierte Programme und Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene entwickelt. Hierbei steht die Stadt in Kooperation mit zahlreichen Partnern in Kindertagesstätten, Schulen, Vereinen, Organisationen und Kirchen. Beispiele für Heidelberger Programme und Projekte sind das Bildungsprogramm "Kinder gestalten Zukunft" oder das "E-Team-Projekt", das maßgeblich zum Energiesparen in Schulen beiträgt. Die Stadt wurde bereits in den Jahren 2006/2007 und 2009/2010 als Stadt der UN-Weltdekade ausgezeichnet.

Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) haben sich die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet, die Prinzipien der Nachhaltigkeit in ihren Bildungssystemen zu verankern. Die Deutsche UNESCO-Kommission koordiniert die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Arbeit. Seit 2005 hat die Deutsche UNESCO-Kommission in ganz Deutschland mehr als 1.500 Projekte und 13 Kommunen ausgezeichnet. Der Titel als Dekade-Projekt wird für zwei Jahre verliehen, danach ist eine erneute Bewerbung möglich.

Detail-Infos
Datum: 14.03.2012