Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen



schließen

Meinung der Bürger zur Nachhaltigkeit gefragt

© Rat für nachhaltige Entwicklung

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt heute in Berlin den Startschuss für den Bürgerdialog zur Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung. Bei der Jahreskonferenz des Rats für nachhaltige Entwicklung stellt die Kanzlerin außerdem die Pläne der Regierung vor.
Die nationale Nachhaltigkeitsstrategie greift wichtige Aufgaben auf und zeigt Wege zu deren Lösung. Leitprinzip dabei ist, wirtschaftlichen Wohlstand, soziale Verantwortung und Umweltschutz in Einklang zu bringen.

Bürger können im Internet mitdiskutieren 

2010/2011 wird die Nachhaltigkeitsstrategie fortgeschrieben. Bei der Weiterentwicklung sind alle Bürgerinnen und Bürger gefragt.  Für jeden bietet sich vom 27. September bis zum 14. November 2010 Gelegenheit, unter www.dialog-nachhaltigkeit.de Stellung zu nehmen, mit anderen zu diskutieren und sich weiter zu informieren. Themn sind zum Beispiel Verkehr, Konsum, Gesundheit oder Klima.

Beiträge fließen in Bericht der Bundesregierung ein

Die Beiträge der Bürger fließen direkt in die Arbeiten am Entwurf für den neuen Fortschrittsbericht zur Nachhaltigkeitsstrategie ein.  Dieser steht in einer zweiten Phase des Bürgerdialogs im Sommer 2011 ebenfalls zur Diskussion. Die Ergebnisse der zweiten Dialogphase werden berücksichzig, wenn die Bundesministerien im Herbst 2011 die Schlussbearbeitung des Berichts in Angriff nehmen. Voraussichtlich Anfang 2012 wird das Bundeskabinett den neuen Fortschrittsbericht beschließen.

Unterrichtsmaterial zum Thema Nachhaltigkeit

Das Bundespresseamt hat zum Start des Nachhaltigkeits-Dialogs kostenloses Unterrichtsmaterial mit dem Titel "Partizipation für Nachhaltigkeit" erarbeitet. Das Material steht unter www.nationale-nachhaltigkeitsstrategie.de zum Download bereit.  Es ist ausgerichtet für Schüler ab 10. Klasse und eignet für alle Schulformen. Es liefert verständlich aufbereitet Hintergrundinformationen zum Thema Nachhaltigkeit und Aspekten wie Biologische Vielfalt oder Generationengerechtigkeit. Dazu gibt es Anregungen für die Unterrichtsgestaltung und Hinweise zu weiteren Internetseiten und Materialien.

Der Rat für nachhaltige Entwicklung berät die Bundesregierung. Zu den 15 Mitgliedern zählt Walter Hirche, Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission.

www.dialog-nachhaltigkeit.de

www.nationale-nachhaltigkeitsstrategie.de

www.nachhaltigkeitsrat.de

Detail-Infos
Datum: 27.09.2010
Quelle: Bundespresseamt