Weltweit

Was geschieht weltweit in Sachen Bildung für nachhaltige Entwicklung? Wie hängt das, was wir tun, mit dem Leben der Menschen in anderen Erdteilen zusammen und was können wir voneinander lernen?

Südamerika Asien

nachhaltig

entwickeln

Der internationale Prozess des Weltaktionsprogramms – was bedeutet das eigentlich? Das UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung verfolgt das Ziel, BNE-Aktivitäten weltweit anzustoßen und zu intensivieren. Dies meint zum einen, Bildung und Lernen so zu gestalten, dass jeder Mensch das Wissen, die Fähigkeiten, Werte und Einstellungen erwerben kann, um zu einem gerechteren, friedlicheren und nachhaltigeren gesellschaftlichen Zusammenleben beitragen zu können. Zum anderen soll die Rolle der Bildung in allen Programmen, die nachhaltige Entwicklung fördern, gestärkt werden.

Trivandrum, Indien

Workshop der UNESCO-Projektschulen in Indien

Jugendliche und Erwachsene aus indischen und deutschen Schulen beschäftigten sich in Trivandrum mit nachhaltiger Entwicklung. Der Workshop war Teil des Vorhabens „START UP“ der UNESCO-Projektschulen.

Weiterlesen
Ahmedabad, India

Bildung als Katalysator

Anfang 2016 fand die vom Centre for Environment Education organisierte Konferenz „Education as a Driver for Sustainable Development Goals“ in Ahmedabad statt.

Weiterlesen
Okayama, Japan

Eine ganze Stadt fördert BNE

259 Organisationen aus der japanischen Stadt Okayama, darunter NGOs, Unternehmen und Bildungseinrichtungen engagieren sich in der "Okayama ESD Promotion Commission", um Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihrer Region voranzubringen.

Weiterlesen
London, United Kingdom

Nachhaltiges Handeln an Universitäten fördern

Das „Green Impact Programme“ des landesweiten Studierendenverband „National Student Union – United Kindom“ zertifiziert Universitätsfakultäten für ihr Engagement im Bereich Nachhaltige Entwicklung.

Weiterlesen
Antigua, Sacatepéquez Guatemala

BNE-Jugendbotschafter

Jugendbotschafter der Non-Profit-Organisation SERES engagieren sich für Jugendliche in Guatemala und El Salvador.

Weiterlesen