Weiterbildung: Nachhaltigkeit mit Medien neu erzählen

Transmedia Storytelling: Kultur des Klimawandels, Kommunizieren für die Zukunft

Klimawandel, wachsende Ungleichheit, globale Migration – die Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht, sind komplex und deshalb nicht immer einfach zu kommunizieren. Wie man solche Themen mit verschiedenen Medien neu und spannend erzählen kann, erfahren Interessierte in einer Weiterbildung des Climate Culture Communications Lab (ccclab).

Diese „Internationalen Sommeruniversitäten“ richten sich an alle, die beruflich oder ehrenamtlich Themen nachhaltiger Entwicklung und des Klimas vermitteln. Die Veranstaltung findet zwischen dem 12. Juni und dem 30. November 2017 statt und gliedert sich in zwei E-Learning-Phasen und eine Präsenzphase.

Im Mittelpunkt stehen Methoden des „Transmedia Storytelling“, das die Stärken verschiedener Medien kombiniert, um nachhaltige Themen in neue Metaphern, Bilder und Symbole zu kleiden. Expertinnen und Experten aus Film, neuen Medien und Storytelling finden mit den Teilnehmenden heraus, wie sich deren Inhalte beispielsweise in Social Media Posts, Podcasts oder Fotodokumentationen erzählen lassen.

Voraussetzung für die Teilnahme sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Medien, Publizistik, Kommunikation, Sozial-, Geistes- oder Umweltwissenschaften oder entsprechende nachweisbare Berufserfahrung. Die Gebühren betragen für Selbstzahler 500 Euro, für Unternehmen und Organisationen 1.000 Euro. Das ccclab vergibt außerdem zwei bis drei Stipendien. Mehr Informationen gibt es in diesem Flugblatt zur Veranstaltung.