StartGreen Award würdigt nachhaltige Gründungen

Grüne Schülerfirmen ausgezeichnet

Das Bundesumweltministerium würdigte am 16. November 2017 mit dem StartGreen Award insgesamt neun nachhaltige Gründungen. Darunter befindet sich auch die Schülerfirma Macadamiafans des Hainberg Gymnasiums Göttingen, die 2016 im Rahmen des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bereits als Lernort ausgezeichnet wurde. Der Preis geht an innovative Gründungskonzepte, Startups, Unternehmen und Schülerfirmen, die mit ihren Dienstleistungen und Produkten Klimaschutz und Nachhaltigkeit befördern.

Die Macadamiafans verkaufen an ihrer Schule bio-zertifizierte Macadamianüsse von kenianischen Kleinbauern. Die Schülerfirma ist festes Element des Wahlpflichtunterrichts in den Klassen 9 und 10. Jeder muss hier alles können – die Nüsse in Empfang nehmen, Online-Bestellungen bearbeiten, Rechnungen schreiben und schließlich die Nüsse verpacken und versenden. Auch das Pflegen und Herstellen von Kundenkontakten sowie Marketing liegt in den Händen der Schüler.

Der StartGreen@School Award für Schülerfirmen wurde 2017 zum ersten Mal im Rahmen des StartGreen Awards verliehen. Das Projekt unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, die sich mit nachhaltigem Wirtschaften beschäftigten, auch über den Wettbewerb hinaus mit Fortbildungen und Workshops. Außerdem besteht die Möglichkeit, nachhaltige Unternehmen und Start-ups zu besuchen, die auch Coachings und Partnerschaften anbieten. In der NaSch-Community können sich Schülerfirmen aus ganz Deutschland vernetzen und austauschen. StartGreen @ School erhielt für dieses Engagement 2017 eine Auszeichnung als Netzwerk im Rahmen des Weltaktionsprogramms BNE.

In den weiteren Kategorien des StartGreen Awards wurde unter anderem ein Projekt zur Berufsorientierung von Jugendlichen mit Hilfe von „Virtual Reality“ ausgezeichnet. Eine Übersicht aller Preisträger gibt es auf der Webseite des Bundesumweltministeriums.